HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD079676 (letzte Änderungen: 11. April 2019, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Ti(berio) Iu[l(io)] Ti(beri) fil(io) Quiri[na] / Abucino / IIvir(o) praef(ecto) o[p]er(um) pub[licor(um)] / flam(ini) Aug(usti) sacerd(oti) perpe[tuo] / primo omn(nium) patron(o) pub[lic(o)] / coloni Aventicenses e[x] / aere conlato ob egregia / ius erg[a] se merita / patrono
Majuskeln: TI IV[ ] TI FIL QVIRI[ ]
ABVCINO
IIVIR PRAEF O[ ]ER PVB[ ]
FLAM AVG SACERD PERPE[ ]
PRIMO OMN PATRON PVB[ ]
COLONI AVENTICENSES E[ ]
AERE CONLATO OB EGREGIA
IVS ERG[ ] SE MERITA
PATRONO
Datierung:91 n. Chr. – 110 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1967, 0328.
CIL 13, 05102. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
T. Pékary, Pro Aventico 19, 1967, 49-55, Nr. 3; Abb. 4a (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1967
S. Oelschig, Kaleidoskop der Epigraphik. Katalog und Rekonstruktion der römischen Steininschriften von Avenches/Aventicum (Avenches 2009) 200-201, Nr. 7083; Abb 29 (Zeichnung).
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Schweiz
Fundort antik Aventicum
Fundort modern Avenches
Fundstelleinsula 28?    (Umkreissuche)
Region modernCanton de Vaud
Fundjahrvor 1852
AufbewahrungAvenches, Mus. Romain
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungEhreninschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe158 cm
Breite166 cm
Tiefe3 cm
Buchstabenhöhe8.9-6.4 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionkultische Funktionen, heidnisch
GeographieAngaben vorhanden
Kommentar
  Zahlreiche zum Teil aneinanderpassende Fragmente zweier zusammengehöriger Tafeln (vertikal geteilt) Zusammen mit zwei weiteren Inschriften wohl dreiseitige Verkleidung eines Sockels oder Postaments: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD079680; https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD079681; (B): CIL 13, 05102: Z. 2: [Sa]bucino; Z. 3: o[pe]r(um); Z. 8: m[eri]ta; Pékary: kleinere Leseabweichungen. AE 1967: Keine Textwiedergabe. Im rechten unteren Teil des Inschriftfeldes befindet sich eine modern angebrachte Inschrift: "HOS TITVLOS / PATIENTI LABORE / RESTITVIT / W WAVRE / MCMV". Funddatum: zwischen 1849 und 1852.
Personen
Person 1Name: Ti. Iu[l.] Ti.fil. Quiri[na] Abucino
praenomen: Ti.
nomen: Iulius+*
cognomen: Abucinus
tribus: Quirina
Geschlecht: männlich
Status:Dekurionenstand, höhere Gemeindeverwaltung
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD079676
EDH Geo-ID31850
Pleiades ID177495
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen11. April 2019
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum