HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD078235 (letzte Änderungen: 4. Dezember 2018, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:Q(uinto) Vetinio / mil(iti) leg(ionis) [I?] / heredes [faciend(um)] / cur[aver(unt)]
Majuskeln: Q VETINIO
MIL LEG [ ]
HEREDES [ ]
CVR[ ]
Datierung:31 n. Chr. – 70 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 08667; Zeichnung.
H. Lehner, Die antiken Steindenkmäler des Provinzialmuseums in Bonn (Bonn 1918) 227, Nr. 605; Zeichnung.
G. Bauchhenß, Germania inferior. Bonn und Umgebung. Militärische Grabdenkmäler, CSIR Deutschland 3, 1 (Bonn 1978) 60-61, Nr. 50; Taf. 45, 50.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik Burginatium, bei
Fundort modern Kalkar
FundstelleMonterberg    (Umkreissuche)
Region modernNordrhein-Westfalen
Fundjahr1898
AufbewahrungBonn, Rhein. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStele
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(51) cm
Breite(37) cm
Tiefe13 cm
Buchstabenhöhe5.4-5.2 cm
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
Personen
Person 1Name: Q. Vetinio
praenomen: Q.
nomen: Vetinius
cognomen:
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD078235
EDH Geo-ID29788
Pleiades ID108837 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

https://trismegistos.org/text/415672
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen4. Dezember 2018
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum