HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD078001 (letzte Änderungen: 15. November 2018, Gräf) copy to clipboard
Transkription:In hunc(!) / tumulum(!) re/quiiscit(!) / puella nu/mine(!) Mune/trudis / qui(!) vixsit(!) / annus(!) XXI
Majuskeln: IN HVNC
TVMVLVM RE
QVIISCIT
PVELLA NV
MINE MVNE
TRVDIS
QVI VIXSIT
ANNVS XXI
Datierung:501 n. Chr. – 700 n. Chr.
Literatur Hilfe:ILCV 3569.
W. Boppert, Die frühchristlichen Inschriften des Mittelrheingebietes (Mainz 1971) 68-71; Zeichnung.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Mogontiacum
Fundort modern Mainz
FundstelleS. Alban, Stift, ehemalige Kirche, bei    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1908
AufbewahrungMainz, Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerPlatte
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(75) cm
Breite46 cm
Tiefe12 cm
Dekorvorhanden
Schreibtechnik
Schreibtechnikeingemeißelt (mit Farbresten)
Historisch relevante Hinweise
ReligionJudentum/Christentum
Kommentar
  Zwei aneinanderpassende Fragmente erhalten. Bei der Auffindung waren noch Reste von roter Farbe in den Buchstaben erhalten. Kreuzzeichen am Anfang von Z. 1.
Personen
Person 1Name: Munetrudis
praenomen:
nomen:
cognomen: Munetrudis
Geschlecht: weiblich
Lebenszeit: Jahre: 21
Monate:
Tage:
Stunden:
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD078001
EDH Geo-ID29978
Pleiades ID109169 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Frühmittelalter (477 n. Chr. - 830 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen15. November 2018
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum