HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD077738 (letzte Änderungen: 26. Oktober 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:------] / [---ius] / [Se]cund[us] / dec(urio) col(oniae) Lug(udunensium) / ex evoc(atione) Aug(usti) [n(ostri)] / cum Pertic[ia] / Viatoria d(onum?) [d(edit?)] // v(otum) s(olverunt) l(ibentes) m(erito)
Majuskeln: ]
[ ]
[ ]CVND[ ]
DEC COL LVG
EX EVOC AVG [ ]
CVM PERTIC[ ]
VIATORIA D [ ]

V S L M
Datierung:151 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 07816. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
CIL 13, 07816 add. p. 133.
W. Brambach, Corpus inscriptionum Rhenanarum (Elberfeld 1867) 139, Nr. 640. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
F. Haug, Die römischen Denksteine des Grossherzoglichen Antiquariums in Mannheim (Konstanz 1877) 30-31, Nr. 30. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
W. Spickermann, Mulieres ex voto. Untersuchungen zur Götterverehrung von Frauen im römischen Gallien, Germanien und Rätien (1.-3. Jahrhundert n. Chr.) 420, Nr. 9. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik Rigomagus
Fundort modern Remagen
FundstelleOberwinter, bei, Rhein    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1784
AufbewahrungMannheim, Reiss-Engelhorn-Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(50) cm
Breite32 cm
Tiefe27 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
GeographieAngaben vorhanden
Kommentar
  Unterteil eines Altars, rechts und oben abgebrochen, Sockelleiste links unten abgebrochen. Z. 7 befindet sich auf einem zurückgesetzten Teil des Inschriftfeldes oberhalb der Sockelleiste. Auf der linken Nebenseite Akanthusornament. Z. 1 ist durch die Beschädigung des Monumentes im Zweiten Weltkrieg nicht mehr vorhanden, von Z. 2 nur noch der mittlere Teil. (B): CIL 13, 07815; Brambach; Haug; Spickermann geben den Zustand der Inschrift vor dem Zweiten Weltkrieg wieder.
Personen
Person 1Name: [---ius] [Se]cun[dus]
praenomen: [-]
nomen: [---]ius+
cognomen: Secundus+
Geschlecht: männlich
Status:Dekurionenstand, höhere Gemeindeverwaltung
Person 2Name: Pertic[ia] Viatoria
praenomen:
nomen: Perticia+
cognomen: Viatoria
Geschlecht: weiblich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD077738
EDH Geo-ID31248
Pleiades ID109281 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen26. Oktober 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum