HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD077508 (letzte Änderungen: 4. Oktober 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Lucius / fecit ad / cantun/as novas // Lucius fecit
Majuskeln: LVCIVS
FECIT AD
CANTVN
AS NOVAS

LVCIVS FECIT
Datierung:1 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 10015, 105.
A. Weckerling, KWDZ 4, 81-82.
A. Weckerling, Die Römische Abteilung des Paulus-Museums der Stadt Worms.
Zweiter Teil (Worms 1887) 82-83, Nr. 1.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Borbetomagus (Civitas Vangionum)
Fundort modern Worms
Fundstelleehemaliges Kloster Maria Münster, bei, südliches Gräberfeld    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1885
AufbewahrungWorms, Stadtmus. im Andreasstift?
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBesitzer-/Herstellerinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStatue
MaterialTon
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
GeographieAngaben vorhanden
Kommentar
  Statuette einer thronenden Göttin, bis zu den Knien erhalten. Zu ihren Füßen ein Vogel (Hahn?). Text 1 befindet sich innerhalb der hohlen Basis, Text 2 auf einem Pfeiler. "Ad cantunas novas" bezieht sich auf ein Töpferviertel in Köln, am Hahnentor gelegen (https://www.trismegistos.org/place/50335). Vgl. CIL 13, 10015, 115a-c. 118.
Personen
Person 1Name: Lucius
praenomen:
nomen:
cognomen: Lucius
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD077508
EDH Geo-ID30474
Pleiades ID108820 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandkeine Bildvorlage
letzte Änderungen4. Oktober 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum