HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD077204 (letzte Änderungen: 9. August 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:D(eae) Min(ervae) don(avi?) / commis[er]ar(?) / SICARI[--- Pe]/[r]egrinu[s?] / [---]IVSV[------
Majuskeln: D MIN DON
COMMIS[ ]AR
SICARI[ ]
[ ]EGRINV[ ]
[ ]IVSV[
Datierung:101 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:N. Birkle, Untersuchungen zur Form, Funktion und Bedeutung gefiederter römischer Votivbleche (Bonn 2013) 224-225, Nr. Br. 112; Taf. 13, a u. b. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
B. Schnitzler, in: B. Schnitzler (Hrsg.), Brumath - Brocomagus. Capitale de la cité des Triboques (Strasbourg 2015) 193; fig. 3. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Frankreich
Fundort antik Brocomagus (Civitas Tribocorum)
Fundort modern Brumath
FundstellePlace Victor Fischer    (Umkreissuche)
Region modernGrand Est
Fundjahr1973
AufbewahrungStrasbourg, Mus. Archéologique
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTessera
MaterialSilber
Dekorvorhanden
Schreibtechnik
Schreibtechnikgepunzt
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Zwei Fragmente eines silbernen Votivbleches. Es ist nicht ganz klar, wie diese zusammengehören. Schreibtechnik: gepunzt. Oberhalb des gerahmten Inschriftfeldes Aedicula, darin Minerva in Helm und Mantel, in der Rechten den Speer, die Linke auf den Schild gelegt. (B): Birkle: D MIN [...] DON / COMMIS [...] AR / SICAR L [...] P / EG(R)INV / [...] RIVS V; Schnitzler: Z. 3-4: SICAR(I?) (p)E/(r)EG(r)INU(s...) / (...) RIVS V (...).
Personen
Person 1Name: [Per]egrinu[s?]
praenomen:
nomen:
cognomen: Peregrinus+?
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD077204
EDH Geo-ID31076
Pleiades ID108828 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen9. August 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum