HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD077048 (letzte Änderungen: 25. Oktober 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Pro salute Imp(eratoris) M(arci) Au/rel(i) [[Commod[i]]] Antonini / Pii Felicis / Fortunae Reduci / leg(ionis) XXII Pr(imigeniae) p(iae) f(idelis) C(aius) Gentil/ius Victor vet(eranus) leg(ionis) / XXII Pr(imigeniae) p(iae) f(idelis) m(issus) h(onesta) m(issione) negot/iator gladiarius / testamento suo fieri / iussit ad HS n(ummum) VIII mil(ia)s
Majuskeln: PRO SALVTE IMP M AV
REL [[COMMOD[ ]]] ANTONINI
PII FELICIS
FORTVNAE REDVCI
LEG XXII PR P F C GENTIL
IVS VICTOR VET LEG
XXII PR P F M H M NEGOT
IATOR GLADIARIVS
TESTAMENTO SVO FIERI
IVSSIT AD HS N VIII MILS
Datierung:185 n. Chr. – 192 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 06677.
ILS 2472. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
W. Brambach, Corpus inscriptionum Rhenanarum (Elberfeld 1867) 206, Nr. 1076.
F. Haug, Die römischen Denksteine des Grossherzoglichen Antiquariums in Mannheim (Konstanz 1877) 52-53, Nr. 76.
E. Gropengießer, Römische Steindenkmäler (Mannheim 1975) 12-13, Nr. 12; Taf. 12. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
W. Spickermann, Germania superior (Tübingen 2003) 357-358.
K. Matijević, MZ 106/107, 2011/12, 332; Abb. 5; Abb. 1 (Zeichnung).
                            
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Mogontiacum
Fundort modern Mainz
FundstelleS. Alban, Stift, ehemalige Kirche, bei    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1632
AufbewahrungMannheim, Reiss-Engelhorn-Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStatuenbasis?
MaterialGranit: Gesteine - magmatische Gesteine
Höhe140 cm
Breite88 cm
Tiefe77 cm
Buchstabenhöhe5.5-4.5 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
TruppennamenAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Altar aus rötlichem Granit. Auf der Oberseite noch Einlassungen für die Füße einer Fortuna-Statue vorhanden. (B): ILS: Z. 2: [[[Commo]di]]; Gropengießer: [= Commodi].
Personen
Person 1Name: M. Aurel. [[Commod[i]]] Antonini
praenomen: M.
nomen: Aurelius*
cognomen: Commodus+++ Antoninus
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
Person 2Name: C. Gentilius Victor
praenomen: C.
nomen: Gentilius
cognomen: Victor
origo: J
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD077048
EDH Geo-ID29978
Pleiades ID109169 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Antoninisch (138 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Adoptivkaiser / Antoninische Dynastie (96 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen25. Oktober 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum