HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD076896 (letzte Änderungen: 3. Juli 2018, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:[Mat]ro[nis] / [Au]striah[enis] / [F]lavia / [Am]maca [l(ibens) m(erito)]
Majuskeln: [ ]RO[ ]
[ ]STRIAH[ ]
[ ]LAVIA
[ ]MACA [ ]
Datierung:101 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2014, 0912.
H.-G. Kolbe, BJ 160, 1960, 66-67, Nr. 26; Foto. - AE 2014.
A. Kakoschke, ZPE 190, 2014, 287-290; Abb. 1; Zeichnung. - AE 2014.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modernMorken - Harff    (Umkreissuche)
Fundstelle Heiligtum der Matronae Austriahenae
Region modernNordrhein-Westfalen
Fundjahr1958
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(39) cm
Breite(23) cm
Tiefe(23.5) cm
Buchstabenhöhe5.3-4.8 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Zwei Fragmente eines Altars erhalten. Abmessungen: Frg. 1 (mit Resten der Inschrift): s. o.; Frg. 2: (33) x (32,5) x (28).
Personen
Person 1Name: [F]lavia [Am]maca
praenomen:
nomen: Flavia+
cognomen: Ammaca+
Geschlecht: weiblich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD076896
EDH Geo-ID30104
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen3. Juli 2018
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum