HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD075732 (letzte Änderungen: 31. Januar 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:D(omino) n(ostro) Galerio / Valerio Ma/ximiano / nob(ilissimo) Caes(ari) / prin(cipi) iuv/entutis / c(ivitas) V(angionum) l(euga) I
Majuskeln: D N GALERIO
VALERIO MA
XIMIANO
NOB CAES
PRIN IVV
ENTVTIS
C V L I
Datierung:293 n. Chr. – 305 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 09087.
CIL 17, 02, 00620.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Borbetomagus (Civitas Vangionum)
Fundort modern Worms
Fundstelleehemaliges Kloster Maria Münster, bei, südliches Gräberfeld    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1885
AufbewahrungWorms, Stadtmus. im Andreasstift
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungMeilen-/Leugenstein
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerMeilen-/Leugenstein
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe126 cm
Breite37 cm
Buchstabenhöhe4.0-5.0 cm
Historisch relevante Hinweise
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Personen
Person 1Name: Galerio Valerio Maximiano
praenomen:
nomen: Galerius Valerius
cognomen: Maximianus
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD075732
EDH Geo-ID30474
Pleiades ID108820 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Spätantike (284 n. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Tetrarchie (284 n. Chr. - 313 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen31. Januar 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum