HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD075254 (letzte Änderungen: 25. Oktober 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:In h(onorem) d(omus) d(ivinae) [de?]o M[er(curio)?] / [a]edem cum signo // [------?
Majuskeln: IN H D D [ ]O M[ ]
[ ]EDEM CVM SIGNO

[
Datierung:151 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 06276. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
F. Haug, BJ 55/56, 1875, 166. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
K. Baumann, Römische Denksteine und Inschriften der Vereinigten Altertums-Sammlungen in Mannheim (Mannheim 1890) 36, Nr. 65.
E. Gropengießer, Römische Steindenkmäler (Mannheim 1975) 18, Nr. 18; Taf. 18. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
H.G. Frenz, Denkmäler römischen Götterkultes aus Mainz und Umgebung, CSIR Deutschland 2, 4 (Mainz 1992) 102-103, Nr. 74; Tafel 67.
W. Boppert, Römische Steindenkmäler aus dem Landkreis Mainz-Bingen, CSIR Deutschland 2, 14 (Mainz 2005) 123, Nr. 90; Tafel 56, 90.
                
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Buconica (Civitas Vangionum)
Fundort modern Nierstein
FundstelleRheinstraße Nr. 15, ehemaliges Dalberg-Herding'sches Schloss    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahrvor 1863
AufbewahrungMannheim, Reiss-Engelhorn-Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerRelief
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(49.5) cm
Breite43 cm
Tiefe16.5 cm
Buchstabenhöhe2.2-2.4 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Reliefdarstellung des Merkur; Z. 1 befindet sich auf dem oberen Rand (möglicherweise nur links und rechts des Kopfes des Gottes); Z. 2 beginnt auf dem linken Rand und setzt sich links und rechts des Kopfes fort; vermutlich befand sich der Rest der Inschrift unterhalb der Figur. Lesung Z. 1 unsicher, möglich ist auch [Mercuri]o d[eo]. (B): CIL 13, 06276; Frenz; Haug; Baumann; Gropengießer: kleinere Leseabweichungen.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD075254
EDH Geo-ID30137
Pleiades ID108835 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen25. Oktober 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum