HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD074875 (letzte Änderungen: 30. März 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Silvan/o Vib(e)/na(?) // v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aeta) m(erito)
Majuskeln: SILVAN
O VIB
NA

V S L L M
Datierung:1 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:G. Melzer - H. Schutzbier - R. Wimmer, FÖ 23, 1984, 286-287.
E. Weber - R. Selinger, RΠ19/20, 1991/92, 212, Nr. 238.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia superior
Land Österreich
Fundort antik Aequinoctium, bei
Fundort modern Fischamend
FundstelleEnzersdorfer Straße 5    (Umkreissuche)
Region modernNiederösterreich
Fundjahr1984
AufbewahrungFischamend, Heimatmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe33 cm
Breite17 cm
Tiefe12 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Das Inschriftfeld ist stark verwittert, Lesung Z. 2 unsicher. Das cognomen Vibenus/Vibena ist im benachbarten Noricum verbreitet. Keine Transkription in der zitierten Literatur. Z. 3 befindet sich auf der crepido.
Personen
Person 1Name: Vibna.(?)
praenomen:
nomen:
cognomen: Vibena*?
Geschlecht: weiblich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD074875
EDH Geo-ID29300
Pleiades ID128353
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen30. März 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum