HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD071632 (letzte Änderungen: 7. Februar 2019, Gräf) copy to clipboard
Transkription:------] / vican[is? et? hastif?]e/ris castelli Mat/tiacorum Aur(elius) / Candidus corni/cularius Mat(t)i(a)c(o)/rum Gordianor(um) / allectus inter [i?]p[sos?]
Majuskeln: ]
VICAN[ ]E
RIS CASTELLI MAT
TIACORVM AVR
CANDIDVS CORNI
CVLARIVS MATIC
RVM GORDIANOR
ALLECTVS INTER [ ]P[ ]
Datierung:238 n. Chr. – 244 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1889, 0064. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
CIL 13, 07250.
ILS 7094. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
T. Mommsen, KWDZ 8, 1889, 27-28. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
L. Schumacher, in: K.-H. Spieß (Hrsg.), Nieder-Olm. Der Raum der Verbandsgemeinde in Geschichte und Gegenwart (Alzey 1983) 48-49.
H.G. Frenz, Denkmäler römischen Götterkultes aus Mainz und Umgebung, CSIR Deutschland 2, 7 (Mainz 1992) 127-128, Nr. 196; Tafel 91. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
W. Boppert, Römische Steindenkmäler aus dem Landkreis Mainz-Bingen, CSIR Deutschland 2, 14 (Mainz 2005) 126, Nr. 97; Tafel 57, 97. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
CCCA 6, 047. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Mogontiacum, bei
Fundort modernOber-Olm    (Umkreissuche)
Fundstelle fränkisches Grab, sekundär verwendet
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1866
AufbewahrungMainz, Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerArchitekturteil
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(66) cm
Breite(45) cm
Tiefe13 cm
Buchstabenhöhe2.5-3 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Oberfläche des Inschriftfeldes teilweise stark verrieben. Z. 1: nur die unteren Buchstabenenden erhalten. Für die Grabinschrift wurde ein Architekturteil wiederverwendet. (B): ILS; Mommsen; AE 1889, Frenz; Boppert; CCCA: kleinere Leseabweichungen.
Personen
Person 1Name: Aur. Candidus
praenomen:
nomen: Aurelius*
cognomen: Candidus
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD071632
EDH Geo-ID8146
Pleiades ID109169 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/425564
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11001339
Historische Periode(n)Soldatenkaiser (235 n. Chr. - 284 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen7. Februar 2019
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum