HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD064639 (letzte Änderungen: 30. Januar 2014, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:Duobus Silanis {I}[{I} co(n)s(ulibus)] // I(ovi) O(ptimo) M(aximo) Dolic[heno] / [[[pro salute] ---]] / [[------]] / / [[------]] / [[------]] / Bellicus Marini fil(ius) s[acrar(ium) cum] / triclin(io) omni impend(io) suo iu[ssu dei f(ecit)]
Majuskeln: DVOBVS SILANIS I[ ]

I O M DOLIC[ ]
[[[ ] ]]
[[ ]]

[[ ]]
[[ ]]
BELLICVS MARINI FIL S[ ]
TRICLIN OMNI IMPEND SVO IV[ ]
Datierung:189 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 03, 04789.
CIL 03, 04789 add. p. 1813.
CIL 03, 05006.
CCID 330; Taf. 63, 330.
ILLPRON 0766.
PIR (2. Aufl.) D 205
PIR (2. Aufl.) S 600
R. Egger, JŒAI (Beibl.) 17, 1914, 45-48, Nr. a. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
P.S. Leber, Die in Kärnten seit 1902 gefundenen römischen Steininschriften (Klagenfurt 1972) 31, Nr. 39. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
G. Piccottini, Die Römersteinsammlung des Landesmuseums für Kärnten (Klagenfurt 1997) 36-38, Nr. 14; Foto.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzNoricum
Land Österreich
Fundort antik Municipium Claudium Virunum
Fundort modern Maria Saal
FundstelleZollfeld, Dolichenum    (Umkreissuche)
Region modernKärnten
Fundjahr1838
AufbewahrungKlagenfurt/Wörthersee, Landesmus. Kärnten
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialMarmor: Gesteine - metamorphe Gesteine
Höhe(52) cm
Breite(66) cm
Tiefe15 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Material: Marmor aus Kraig. Vier Fragmente, davon drei aneinander passend; Maße beziehen sich auf die beiden unteren Fragmente. Z. 1 (Ende): I nach Mommsen (CIL) Bestandteil einer Datumsangabe. Genaue Anzahl der eradierten Zeilen unklar, vermutlich drei oder vier Zeilen. (B): Egger; Leber: vorletzte Zeile: Marini f(ilius)
Personen
Person 1Name: Silanis
praenomen:
nomen:
cognomen: Silanus
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
ID: PIR (2. Aufl.) D 205
Person 2Name: Silanis
praenomen:
nomen:
cognomen: Silanus
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
Person 3Name: [[[---]]]
praenomen: [-]
nomen: [---]
cognomen: [---]
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
Person 4Name: Bellicus Marini fil.
praenomen:
nomen:
cognomen: Bellicus
Geschlecht: männlich
Person 5Name: Marini
praenomen:
nomen:
cognomen: Marinus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD064639
EDH Geo-ID24969
Pleiades ID197583 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/216471
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-14500088
LUPA: http://lupa.at/5760
Historische Periode(n)Antoninisch (138 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Adoptivkaiser / Antoninische Dynastie (96 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Konsulat-Datierung189 AD: Dulius Silanus / Q. Servilius Silanus  –  https://godot.date/id/XqvtQAV8mYBkwUW4PZLKcX
(weitere Inschriften dieses Konsulats anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen30. Januar 2014
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum