HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD063785 (letzte Änderungen: 15. November 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:------ p(atre) p(atriae) cens]ore [et Caesare divi] / [Vespasiani f(ilio) Do]mitian[o ------ // ------ collegiorum omnium sacer]dote [---] / [--- cohors? III?]I Ga[llorum? ---]
Majuskeln: ]ORE [ ]
[ ]MITIAN[

COLLEGIORVM OMNIVM SACER]DOTE [ ]
[ ]I GA[ ]
Datierung:79 n. Chr. – 81 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1994, 1329.
IBR 331; tab. app. 75, 331.
IBR 332; tab. 47, 332.
CIL 03, 11955.
P. Reinicke, RGBK 7, 1914, 18.
A. Faber, BVBl 58, 1993, 114. - AE 1994.
M. Gschwind, Abusina. Das römische Auxiliarkastell Eining an der Donau vom 1. bis 5. Jahrhundert n. Chr. (München 2004) 268-271; Abb. 50.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzRaetia
Land Deutschland
Fundort antik Abusina
Fundort modern Neustadt/Donau
FundstelleEining, spätantikes Lager, Torturm, bei - Bau B    (Umkreissuche)
Region modernBayern
Fundjahr1913
AufbewahrungLandshut, Landshutmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(15.5) cm
Breite(21.5) cm
Tiefe4 cm
Schreibtechnik
Interpunktion / Sonstigeshederae, Zeilenlinien
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
Kommentar
  Zwei nicht aneinanderpassende Fragmente, die wohl beide zu der Bauinschrift des Kastells Abusina/Eining gehören dürften. CIL 03, 11955 = IBR 332 Vgl. die Bauinschrift aus Kösching: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD023825. Material: Juraplattenkalk. Die Maßangabe bezieht sich auf das Fragment IBR 331; Maße zweites Fragment (IBR 332) in cm: Tiefe: (1,0). Fragment 2, Z. 1: O klein in D eingeschrieben, horizontale Haste über I; blattförmige hedera als Worttrenner. Fundort Fragment 1: Torturm; Fundort Fragment 2: Gebäude 'B' des spätrömischen Kastells. Vermutlich sekundär verwendet. Fundjahr Fragment 2: vor 1900. AE 1994; Faber 1993: Keine Wiedergabe der Inschrift.
Personen
Person 1Name: [---]
praenomen: [-]
nomen: [---]
cognomen: [---]
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
Person 2Name: [Do]mitian[o]
praenomen:
nomen:
cognomen: Domitianus+
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
ID: https://www.wikidata.org/wiki/Q1423   (alle Belege dieser Person anzeigen)
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD063785
EDH Geo-ID18615
Pleiades ID118539 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/217386
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-30500997
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Flavische Dynastie (69 n. Chr. - 96 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen15. November 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum