HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD060993 (letzte Änderungen: 9. August 2018, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Σώματος ἐν καμάτοις / μογεροῖς ψυχῆς τε πόνοισιν / [C]orporis adque animi diros / sufferre labores // ἄχρι τανηλεγέος θανά/του Τυχικός ποτε κάμνων / dum nequeo mortis pro/pe limina saepe vagando // εὐξάμενος Λήνῳ προφυ/<γ>εῖνπροφυΤεῖν χαλέπ’ ἄλ<γ>εαἄλΤεα νούσων / servatus Tychicus divino / Martis amore // Ἄρηι κρατερῶ δῶρον / τόδε θῆκε σαωθείς / hoc munus parvom(!) pr[o] / magna dedico cura
Majuskeln: ΣΩΜΑΤΟΣ ΕΝ ΚΑΜΑΤΟΙΣ
ΜΟΓΕΡΟΙΣ ΨΥΧΗΣ ΤΕ ΠΟΝΟΙΣΙΝ
[ ]ORPORIS ADQVE ANIMI DIROS
SVFFERRE LABORES

ΑΧΡΙ ΤΑΝΗΛΕΓΕΟΣ ΘΑΝΑ
ΤΟΥ ΤΥΧΙΚΟΣ ΠΟΤΕ ΚΑΜΝΩΝ
DVM NEQVEO MORTIS PRO
PE LIMINA SAEPE VAGANDO

ΕΥΞΑΜΕΝΟΣ ΛΗΝΩ ΠΡΟΦΥ
ΤΕΙΝ ΧΑΛΕΠ’ ΑΛΤΕΑ ΝΟΥΣΩΝ
SERVATVS TYCHICVS DIVINO
MARTIS AMORE

ΑΡΗΙ ΚΡΑΤΕΡΩ ΔΩΡΟΝ
ΤΟΔΕ ΘΗΚΕ ΣΑΩΘΕΙΣ
HOC MVNVS PARVOM PR[ ]
MAGNA DEDICO CVRA
Datierung:131 n. Chr. – 170 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1996, 1177.
AE 2004, 1045.
CIL 13, 07661.
ILS 4569.
H. Lehner, Die antiken Steindenkmäler des Provinzialmuseums in Bonn (Bonn 1918) 115-117, Nr. 242. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
K.-J. Gilles, JbCochemZell 1984, 41, Nr. 14. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
W. Binsfeld, TZ 59, 1996, 83-87; Abb. 1-4. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1996.
P. Dräger, GFA 7, 2004, 185-201; Taf. 1 (Zeichnungen). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 2004.
CLE 0850. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
P. Cugusi, Per un nuovo corpus dei Carmina Latina Epigraphica. Materiale e discussioni, MAL 22 (Roma 2007) 109-110. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
K. Schaldach, AKB 42, 2012, 543-553; Abb. 1 u. 3-5; Abb. 6 u. 7 (Zeichnungen).
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modern Pommern
FundstelleMartberg    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1883
AufbewahrungBonn, Rhein. Landesmus.; Pommern, Archäologiepark Martberg (Kopie)
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachegriechisch-lateinisch
Metrikmetrische Inschrift
Inschriftträger
InschriftträgerInstrumentum domesticum
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe12 cm
Breite36 cm
Tiefe31 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Säulenkapitell; auf der Oberseite Rest eines schalenförmigen Aufsatzes, zu dem noch weitere Fragmente gefunden wurden, die ihn als Sonnenuhr ausweisen. Die Inschrift verteilt sich vierzeilig auf die vier Seiten der Deckplatte; die beiden oberen Zeilen enthalten jeweils den griechischen, die beiden unteren den lateinischen Text. Metrik: Hexameter. (B): CLE; Lehner; Gilles; Binsfeld; Dräger; Cugusi: geringfügige Leseabweichungen.
Personen
Person 1Name: Τυχικός / Tychicus
praenomen:
nomen:
cognomen: Τυχικός / Tychicus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD060993
EDH Geo-ID8621
Pleiades ID109252 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/212441
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11001789
PHI: http://epigraphy.packhum.org/text/143382
Historische Periode(n)Adoptivkaiser / Antoninische Dynastie (96 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen9. August 2018
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum