HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD058968 (letzte Änderungen: 30. November 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:------]I[------ // ------]N[------ // ------]T[------ // ------]A[------ // ------]O[------ // ------]S[------ // ------]A[------ // ------]M[------ // ------]T[------ // ------]I[------ // ------]X[------ // ------]T[------
Majuskeln: ]I[

]N[

]T[

]A[

]O[

]S[

]A[

]M[

]T[

]I[

]X[

]T[
Datierung:151 n. Chr. – 260 n. Chr.
Literatur Hilfe:IBR 298.
CIL 03, 13543. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
CIL 03, 14370, 7.
CIL 03, 14370, 7 add. p. 2328,52.
CIL 03, 11924 add. p. 2201.
S.F. Pfahl, Instrumenta Latina et Graeca inscripta des Limesgebietes von 200 v. Chr. bis 600 n. Chr. (Weinstadt 2012) 195, Nr. 457; Taf. 70, 457
(Zeichnung).
G. Kaschuba, Lagertorinschriften im Imperium Romanum. Von claudisch-neronischer bis in diokletianische Zeit (Diss. Regensburg 1994) 242, Nr. 115; Abb. 79. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzRaetia
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modern Schwäbisch Gmünd
FundstelleSchirenhof, Lager, porta principalis dextra    (Umkreissuche)
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahr1888
AufbewahrungStuttgart, Württ. Landesmus.; Aalen, Limesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift?
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialBronze, Gold, Sandstein
Buchstabenhöhe9-7.5 cm
Schreibtechnik
Schreibtechnikappliziert, litterae aureae (von außen eingedübelt)
Interpunktion / SonstigesZeilenlinien
Kommentar
  Schreibtechnik: litterae aureae (von außen eingedübelt); erhalten sind noch mehrere Fragmente einer Tafel sowie zwölf Buchstaben (Dicke ca. 0,1 cm). Buchstabenhöhe: I, N, T, weniger sicher auch A, O, S: 8,8-9 cm (vielleicht zu Anto[n]i[nus] zu ergänzen?); A, M, T, I(?): 8,6 cm; X, T(?): 7,5 cm. Nach Kaschuba aufgrund der Fundlage zu einer einzigen Lagertorinschrift gehörig. (B): CIL 03, 13543; Kaschuba: kleinere Leseabweichungen.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD058968
EDH Geo-ID18910
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/217220
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-32300215
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen30. November 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum