HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD057686 (letzte Änderungen: 12. Juli 2017, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Marti et Victoriae / vik(ani)(!) Scu[t]t(arienses) cur(am) ag(entibus) / C(aio) Iul(io) Impetrato et T(ito) Fl(avio) / Gemellino imp(ensis?) c[o?]m(munibus?) f(ecerunt)(?)
Majuskeln: MARTI ET VICTORIAE
VIK SCV[ ]T CVR AG
C IVL IMPETRATO ET T FL
GEMELLINO IMP C[ ]M F
Datierung:101 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2006, 0957.
CIL 03, 05898. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
CIL 03, 05898 add. p. 1050.
IBR 243; tab. 32, 243.
F. Wagner, BRGK 37/38, 1956/57, 234, Nr. 71.
K. Dietz, BVBl 71, 2006, 34-35, Nr. 2; Taf. 3, 1.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzRaetia
Land Deutschland
Fundort antik Vicus Scuttariensium
Fundort modern Nassenfels
FundstelleS. Nikolaus, Kirchhof, Mauer, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernBayern
Fundjahrvor 1808
AufbewahrungNassenfels, S. Nikolaus, Kirche, vermauert
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerBlock
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe39 cm
Breite82 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Dekor: die Inschrift befindet sich in einer tabula ansata. Z. 1: TI-Ligatur mit mittiger Querhaste; ET-Ligatur; kleines O zwischen T u. R; RI-Ligatur; A und E ineinander geschrieben, aber nicht ligiert; Z. 3: IMP-, TR-, AT-, ET-Ligatur; Z. 4: ME-, LI-, IMP-Ligatur; möglicherweise kleines O zwischen C u. M, aber nicht eindeutig zu erkennen. Z. 4: andere Lesung (s. AE 2006): Imp(eratore?) C[o?]m(modo?) III(?). (B): Abweichungen in Lesung/Ergänzung.
Personen
Person 1Name: C. Iul. Impetrato
praenomen: C.
nomen: Iulius*
cognomen: Impetratus
Geschlecht: männlich
Person 2Name: T. Fl. Gemellino
praenomen: T.
nomen: Flavius*
cognomen: Gemellinus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD057686
EDH Geo-ID18748
Pleiades ID119030 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/216885
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-27500297
LUPA: http://lupa.at/6971
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen12. Juli 2017
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum