HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD054849 (letzte Änderungen: 30. August 2018, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Geni(o) / cent/uria(e) / [---]I(?)T(?) / [------
Majuskeln: GENI
CENT
VRIA
[ ]IT
[
Datierung:171 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 06686a.
H.G. Frenz, Denkmäler römischen Götterkultes aus Mainz und Umgebung, CSIR Deutschland 2, 4 (Mainz 1992) 82-83, Nr. 40; Tafel 36, 40.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Mogontiacum
Fundort modern Mainz
FundstelleKästrich 59, Stadtmauer, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1900
AufbewahrungMainz, Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(25) cm
Breite(23.5) cm
Tiefe(22.5) cm
Buchstabenhöhe3.5 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Auf der linken Nebenseite ein urceus, auf der rechten eine patera. Autopsie R. Wiegels.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD054849
EDH Geo-ID8599
Pleiades ID109169 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/211828
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11000729
LUPA: http://lupa.at/16857
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen30. August 2018
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum