HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD054610 (letzte Änderungen: 3. Mai 2019, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:H[e]lvet(i) [p]ub[l]ic[e] / c[u]riam [c]um suo [ve]stibu[l(o)] / [m]arm[ori]bus ex[o]r[n]av[er(unt)] / et i[mpend?]ia [cu]rave[runt] / cur[---]TI[---]
Majuskeln: H[ ]LVET [ ]VB[ ]IC[ ]
C[ ]RIAM [ ]VM SVO [ ]STIBV[ ]
[ ]ARM[ ]BVS EX[ ]R[ ]AV[ ]
ET I[ ]IA [ ]RAVE[ ]
CVR[ ]TI[ ]
Datierung:71 n. Chr. – 170 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2005, 1102.
E. Secrétan, Pro Aventico 13, 1917, 15-16. - AE 2005.
M. Bossert - M. Fuchs, Pro Aventico 31, 1989, 36-37. 61, Nr. I 85. - AE 2005.
S. Oelschig, in: W. Spickermann - K. Matijević - H.H. Steenken (Hrsg.), Rom, Germanien und das Reich. Festschrift zu Ehren von Rainer Wiegels anlässlich seines 65. Geburtstages (St. Katharinen 2005) 229-232, Nr. 3; Abb. 1 (Zeichnung). - AE 2005.
H. Finke, BRGK 17, 1927, 33, Nr. 97. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
S. Oelschig, Kaleidoskop der Epigraphik. Katalog und Rekonstruktion der römischen Steininschriften von Avenches/Aventicum (Avenches 2009) 102-108, Nr. 7008
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Schweiz
Fundort antik Aventicum
Fundort modern Avenches
Fundstelleinsula 40, großes Gebäude, Vestibül    (Umkreissuche)
Region modernCanton de Vaud
Fundjahr1917
AufbewahrungAvenches, Mus. Rom.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe90 cm
Breite282 cm
Tiefe7.5 cm
Buchstabenhöhe14.5-10.3 cm
Dekorvorhanden
Schreibtechnik
Interpunktion / Sonstigeshederae
Historisch relevante Hinweise
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Zahlreiche, teils aneinanderpassende Fragmente erhalten; Maße beziehen sich auf die Rekonstruktion. Inschriftfeld in Form einer tabula ansata. Z. 5: Hinter TI noch P oder R. Nach Oelschig Nach Oelschig gehören möglicherweise noch weitere Fragmente zu dieser Inschrift: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD079890; https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD079891. (B): Finke: unvollständige Textwiedergabe.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD054610
EDH Geo-ID8041
Pleiades ID177495 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/211757
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-36400114
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen3. Mai 2019
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum