HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD052665 (letzte Änderungen: 13. Juli 2018, Esch) copy to clipboard
Transkription:------] / [---] Apro[---] / [------
Majuskeln: ]
[ ] APRO[ ]
[
Datierung:1 n. Chr. – 150 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2010, 1097.
R. Wiegels, BerArchMittelrheinMosel 16, 2010, 472, Nr. 16; Abb. I 16. - AE 2010.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Confluentes?
Fundort modernKoblenz?    (Umkreissuche)
Fundstelle 
Region modernRheinland-Pfalz
AufbewahrungKoblenz, GDKE RP, Dir. Landesarch.
Inschriftengattung / Sprache
Sprachelateinisch
Inschriftträger
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(26) cm
Breite(49) cm
Tiefe(29) cm
Kommentar
  Erhaltene Buchstabenhöhe: (6) cm; rekonstruierte Buchstabenhöhe circa 12 cm. Größe und Ausführung der Buchstaben lassen auf ein repräsentatives Monument, vielleicht ein Grabmal schließen. Der zweite Buchstabe des erhaltenen Namensrestes eher P als F; entweder gentilnomen Apro[nius] bwz. Apro[nia] oder cognomen Aper oder Apro[nianus] bzw. Apro[niana]. Autopsie R. Wiegels.
Personen
Person 1Name: [---] Apro[---](?)
praenomen: [-]
nomen: Apro[---]?
cognomen: Ap[---]?
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD052665
EDH Geo-ID8111
Pleiades ID108903 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/211711
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen13. Juli 2018
BearbeiterEsch
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum