HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD050368 (letzte Änderungen: 21. Juni 2018) copy to clipboard
Transkription:Gn(aeus) Hor[at]/ini(us) [G]n(aei) l(ibertus) / Arar/icus // Flav[i]a / Finita
Majuskeln: GN HOR[ ]
INI [ ]N L
ARAR
ICVS

FLAV[ ]A
FINITA
Datierung:101 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1996, 1172.
A. Kropp, Defixiones. Ein aktuelles Corpus lateinischer Fluchtafeln (Speyer 2008) Nr. 5.1.6/1.
S.F. Pfahl, Instrumenta Latina et Graeca Inscripta des Limesgebietes von 200 v. Chr. bis 600 n. Chr. (Weinstadt 2012) 208, Nr. 591; Taf. 88, 591 (Zeichnung).
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik (Civitas Auderiensium)
Fundort modernRoßdorf?    (Umkreissuche)
Fundstelle 
Region modernHessen
Fundjahr1969
AufbewahrungOber-Ramstadt, Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungDefixio
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialBlei
Höhe(3.8) cm
Breite4.5 cm
Tiefe0.1 cm
Historisch relevante Hinweise
ReligionMagie/Zauber
Kommentar
  Bleiernes Fluchtäfelchen.
Personen
Person 1Name: Gn. Hor[at]ini. [G]n.l. Araricus
praenomen: Gn.
nomen: Horatinius*
cognomen: Araricus
Geschlecht: männlich
Status:Freigelassene
Person 2Name: Flav[i]a Finita
praenomen:
nomen: Flavia+
cognomen: Finita
Geschlecht: weiblich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD050368
EDH Geo-ID8165
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/211609
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-03000708
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandprovisorisch bearbeitet
letzte Änderungen21. Juni 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum