HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD047808 (letzte Änderungen: 12. Juli 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Bugio e/t Nerio / [------
Majuskeln: BVGIO E
T NERIO
[
Datierung:71 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2000, 1067. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
(o. Autor), in: P. Flotté u. a., Le Bas-Rhin, Carte archéologique de la Gaule 67, 1 (Paris 2000) 316. - AE 2000.
F. Pétry, Gallia 30, 1972, 411-412; fig. 39C. - AE 2000.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Frankreich
Fundort antik Tres Tabernae, bei (Civitas Tribocorum)
Fundort modern Haegen, bei
FundstelleWasserwald, Heiligtum    (Umkreissuche)
Region modernGrand Est
Fundjahr1971
AufbewahrungSaverne, Mus. du château des Rohan
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(51) cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Bruchstück mit dem oberen Teil eines Altars. Bugius ist aus Tarquimpol (CIL 13, 04555) bekannt, Nerius aus Néris-les-Bains/Aquae Neri (z.B. CIL 13, 01376). (B): Pétry: Z. 1: Bucio.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD047808
EDH Geo-ID31059
Pleiades ID109389 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/211450
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-20500403
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen12. Juli 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum