HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD045581 (letzte Änderungen: 28. Juni 2017, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:I(ovi) O(ptimo) M(aximo) [Te]utano / pro salute / Im[p(eratoris)] Ca[esaris?] / [M(arci) A]ur(eli) [---] / [---]I[---] / [---]I[---]V[-] / [------ // [I(ovi)] O(ptimo) [M(aximo)] // Teutano pro salute / adque incolumitate / dd(ominorum) nn(ostrorum) M(arci) Aureli [[Carini]] et / M(arci) Aureli [[Numeriani]] Augg(ustorum) / totiusque domus divinae / eorum et civitatis Eravis/corum M(arcus) Aurelius Polideuces / aedilicius duumviralis v(ir) e(gregius) / [f]lamen et M(arcus) Aurel(ius) Cleme(n)s / aedilicius duumviralis / equo publico quinquen/nales col(oniae) Aq(uincensium) (de)dicave/runt III Idum Iunias / Impp(eratoribus) dd(ominis) nn(ostris) [[Carino]] II et [[Numeriano]] Augg(ustis) co(n)s(ulibus)
Majuskeln: I O M [ ]VTANO
PRO SALVTE
IM[ ] CA[ ]
[ ]VR [ ]
[ ]I[ ]
[ ]I[ ]V[ ]
[

[ ] O [ ]

TEVTANO PRO SALVTE
ADQVE INCOLVMITATE
DD NN M AVRELI [[CARINI]] ET
M AVRELI [[NVMERIANI]] AVGG
TOTIVSQVE DOMVS DIVINAE
EORVM ET CIVITATIS ERAVIS
CORVM M AVRELIVS POLIDEVCES
AEDILICIVS DVVMVIRALIS V E
[ ]LAMEN ET M AVREL CLEMES
AEDILICIVS DVVMVIRALIS
EQVO PVBLICO QVINQVEN
NALES COL AQ DICAVE
RVNT III IDVM IVNIAS
IMPP DD NN [[CARINO]] II ET [[NVMERIANO]] AVGG COS
Datierung:11. Juni 284 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2003, 1420. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
J. Beszédes - Z. Mráv - E. Tóth, in: Á. Szabó - E. Tóth (Hrsg.), Bölcske.
Römische Inschriften und Funde (Budapest 2003) 120-122, Nr. 13; Foto u. Zeichnung. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 2003.
AE 2012, 1182.
H. Solin, Arctos 46, 2012, 220. - AE 2012.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia inferior
Land Ungarn
Fundort antik Aquincum, aus
Fundort modernBölcske    (Umkreissuche)
Fundstelle Donau, Flussbett
Region modernTolna megye
AufbewahrungBölcske, Múzeum, Lapidarium
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe173 cm
Breite(71) cm
Tiefe55 cm
Buchstabenhöhe5.4-2 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
kultische Funktionen, heidnisch
GeographieAngaben vorhanden
Kommentar
  (B): Z. 10: Beszédes - Mráv, AE 2003: Cemes(us). Die heute lesbare Inschrift (284) steht auf der Rasur einer Vorgängerinschrift, deren Zeilen 1-4 noch nachvollzogen werden können (hier an erster Stelle wiedergegeben, 1. Hälfte 3. Jh. n. Chr.).
Personen
Person 1Name: [M(arci) A]ur(eli) [---]]
praenomen: M.++
nomen: Aurelius++*
cognomen: [---]+
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
Person 2Name: M. Aureli [[Carini]]
praenomen: M.
nomen: Aurelius
cognomen: Carinus++
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
ID: https://www.wikidata.org/wiki/Q190097   (weitere Belege dieser Person anzeigen)
Person 3Name: M. Aureli [[Numeriani]]
praenomen: M.
nomen: Aurelius
cognomen: Numerianus++
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
ID: https://www.wikidata.org/wiki/Q46821   (weitere Belege dieser Person anzeigen)
Person 4Name: M. Aurelius Polideuces
praenomen: M.
nomen: Aurelius
cognomen: Polideuces
Geschlecht: männlich
Status:Dekurionenstand, höhere Gemeindeverwaltung
Ritterstand
Person 5Name: M. Aurel. Clemes.
praenomen: M.
nomen: Aurelius*
cognomen: Clemens*
Geschlecht: männlich
Status:Dekurionenstand, höhere Gemeindeverwaltung
Ritterstand
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD045581
EDH Geo-ID27454
Pleiades ID197130 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/195259
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-30100906
LUPA: http://lupa.at/10299
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Spätantike (284 n. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Tetrarchie (284 n. Chr. - 313 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Soldatenkaiser (235 n. Chr. - 284 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Konsulat-Datierung284 AD: Imp. Caesar M. Aurelius Carinus Augustus II / Imp. Caesar M. Aurelius Numerianus Augustus  –  https://godot.date/id/bLyu4943rRx8pMzbSAqmtP
(weitere Inschriften dieses Konsulats anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen28. Juni 2017
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum