HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD042339 (letzte Änderungen: 3. April 2014, Gräf) copy to clipboard
Transkription:D(is) M(anibus) / Iulia / Quinta / cum filio / Licinio / posuit / viro su/[o ------
Majuskeln: D M
IVLIA
QVINTA
CVM FILIO
LICINIO
POSVIT
VIRO SV
[
Datierung:151 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:S. Conrad, Die Grabstelen aus Moesia inferior. Untersuchungen zu Chronologie, Typologie und Ikonographie (Leipzig 2004) 241, Nr. 429. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
ILBulg 129.
CIL 03, 12355.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzMoesia inferior
Land Bulgarien
Fundort antik Utus, aus?
Fundort modern Guljanci
FundstelleMilkovica, Brunnen, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernPleven
Aufbewahrungverschollen
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStele
MaterialKalkstein?: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(125) cm
Breite90 cm
Buchstabenhöhe6-4.5 cm
Dekorvorhanden
Kommentar
  Gefunden in Vermauerung in der Kirche. Oberhalb des Inschriftfeldes eine männliche und eine weibliche Büste. Conrad: Z. 7/8: su/o [---].
Personen
Person 1Name: Iulia Quinta
praenomen:
nomen: Iulia
cognomen: Quinta
Person 2Name: Licinio
praenomen:
nomen:
cognomen: Licinius
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD042339
EDH Geo-ID14391
Pleiades ID217033 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/191525
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-29100201
PHI: http://epigraphy.packhum.org/text/166875
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandkeine Bildvorlage
letzte Änderungen3. April 2014
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum