HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD041730 (letzte Änderungen: 18. Mai 2018, Gräf) copy to clipboard
Transkription:In h(onorem) d(omus) d(ivinae) / I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / Fortioni/us Dubita/tus pro se / et suis pos(u)i/t duobus As/pris co(n)s(ulibus) // v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito)
Majuskeln: IN H D D
I O M
FORTIONI
VS DVBITA
TVS PRO SE
ET SVIS POSI
T DVOBVS AS
PRIS COS

V S L L M
Datierung:212 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 07409.
É. Espérandieu, Recueil général des bas-reliefs, statues et bustes de la Germanie romaine (Paris - Brussel 1931) 48, Nr. 69; Foto.
M. Mattern, Römische Steindenkmäler vom Taunus- und Wetteraulimes mit Hinterland zwischen Heftrich und Großkrotzenburg, CSIR Deutschland 2, 12 (Mainz 2001) 123-124, Nr. 273; Tafel 98, 273.
G. Wolff, in: Der obergermanisch-rätische Limes des Römerreiches B, II, 2 (Lieferung 20) (Heidelberg 1914) 27, Nr. 3; Taf. 6, 4a u. b. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
PIR (2. Aufl.) I 182.
PIR (2. Aufl.) I 334.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modern Großkrotzenburg
FundstelleLagervicus, römische Straße, bei    (Umkreissuche)
Region modernHessen
Fundjahr1893
Aufbewahrungverschollen
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialBasalt, Sandstein
Höhe52 cm
Breite27 cm
Tiefe17 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Material: Sandstein bis auf den Sockel aus Basalt, in den der Altar eingelassen ist. Maße beziehen sich auf den Altar; Höhe des Sockels: 23 cm. Auf der linken Nebenseite ein Blitzbündel, auf der rechten culter, urceus und patera. Z. 9 befindet sich auf der crepido. (B): Wolff: Z. 8: [As]pris.
Personen
Person 1Name: Fortionius Dubitatus
praenomen:
nomen: Fortionius
cognomen: Dubitatus
Geschlecht: männlich
Person 2Name: Aspris
praenomen:
nomen:
cognomen: Asper
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Person 3Name: Aspris
praenomen:
nomen:
cognomen: Asper
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD041730
EDH Geo-ID8547
Pleiades ID118710 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/211267
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11001506
Historische Periode(n)Severer (193 n. Chr. - 235 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Konsulat-Datierung212 AD: C. Julius Asper II / C. Julius Camilius Asper  –  https://godot.date/id/m4Hk7gyM7PXZa4LTnyqBkF
(alle Inschriften dieses Konsulats anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen18. Mai 2018
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum