HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD036680 (letzte Änderungen: 9. November 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:D(is) M(anibus) / Maximo Dasan/t[is] mensori coh(ortis) I / Asturum |(centuria) Coe[---]/uni Quin[t]in[i sti]/pendiorum XVIII / an(n)orum XXXVIII / c(ivis) Dalmata ex m/unicipio Magab(---) / et Batoni Beusanti(s) / optioni coh(ortis) s(upra) s(criptae) |(centuria) ea/dem stip(endiorum) XVIII an[no]/rum XL ex munici/pio Salvio Apies / [------]
Majuskeln: D M
MAXIMO DASAN
T[ ] MENSORI COH I
ASTVRVM | COE[ ]
VNI QVIN[ ]IN[ ]
PENDIORVM XVIII
ANORVM XXXVIII
C DALMATA EX M
VNICIPIO MAGAB
ET BATONI BEVSANTI
OPTIONI COH S S | EA
DEM STIP XVIII AN[ ]
RVM XL EX MVNICI
PIO SALVIO APIES
[ ]
Datierung:151 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 06538. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
F. Haug - G. Sixt, Die römischen Inschriften und Bildwerke Württembergs (Stuttgart 1900) 314-316, Nr. 416; Zeichnung.
CIL 13, 06538 add. p. 100.
A. Mettler, in: Der obergermanisch-rätische Limes des Römerreiches B, IV, 43 (Lieferung 32) (Berlin - Leipzig 1929) 13-14, Nr. 5.
W. Faust, Die Grabstelen des 2. und 3. Jahrhunderts im Rheingebiet (Köln 1998) 137, Nr. 152. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik (Civitas Aurelia G...?)
Fundort modern Mainhardt
FundstelleKirche, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahrvor 1835
AufbewahrungStuttgart, Württ. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStele
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe160 cm
Breite94 cm
Tiefe24 cm
Buchstabenhöhe7-5 cm
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  (B): CIL 13, 06538; Faust: Z.3: /tis mensori coh[.I?]; Z.5: Quin[t]ini s[ti]/; Z.9: Magn[o]/; Z.10: e[t] Ba[t]oni Beusantis/; Z.12: s[t]ip. XVIII ann[o]/; Z.13/14: muni[c]i/pio Salvi[a?] A[2]e[2]/[3]ionis[& Autopsie R. Wiegels.
Personen
Person 1Name: Maximo Dasant[is] c. Dalmata ex municipio Magab.
praenomen:
nomen:
cognomen: Maximus
origo: civis* Dalmata ex municipio Magab(---)
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Lebenszeit: Jahre: 38
Monate:
Tage:
Stunden:
Person 2Name: Dasant[is]
praenomen:
nomen:
cognomen: Dasas+
Geschlecht: männlich
Person 3Name: Coe[---]uni Quin[t]in[i]
praenomen:
nomen: Coe[---]unus
cognomen: Quintinus+
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Person 4Name: Batoni Beusanti[s] ex municipio Salvio
praenomen:
nomen:
cognomen: Bato
origo: ex municipio Salvio
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Lebenszeit: Jahre: 40
Monate:
Tage:
Stunden:
Person 5Name: Beusanti[s]
praenomen:
nomen:
cognomen: Beusans*
Geschlecht: männlich
Person 6Name: Apies
praenomen:
nomen: [---]
cognomen: Apies
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD036680
EDH Geo-ID30671
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/210946
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11000565
LUPA: http://lupa.at/7604
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen9. November 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum