HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD036555 (letzte Änderungen: 18. Oktober 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:I(ovi) O(ptimo) M(aximo) / L(ucius) Septumius(!) / Florentinus / v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito)
Majuskeln: I O M
L SEPTVMIVS
FLORENTINVS
V S L L M
Datierung:151 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 06147.
W. Brambach, Corpus inscriptionum Rhenanarum (Elberfeld 1867) 326, Nr. 1786.
F. Haug, Die römischen Denksteine des Grossherzoglichen Antiquariums in Mannheim (Konstanz 1877) 11, Nr. 1.
G. Bauchhenß, in: G. Bauchhenß - P. Noelke, Die Iupitersäulen in den germanischen Provinzen, BJ (Beih.) 41 (Köln - Bonn 1981) 152, Nr. 237; Taf. 28, 1 H. Hirte, Römische Steindenkmäler der Pfalz. Denkmäler des Götterkultes (Mannheim 1995) 341-342, Nr. ZS 12; Taf. 45.
                
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik (Civitas Vangionum)
Fundort modernKirchheim/Weinstraße    (Umkreissuche)
Fundstelle 
Region modernBaden-Württemberg
Fundjahrvor 1800
AufbewahrungMannheim, Reiss-Engelhorn-Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerEhren-/Grab-/Votivsäule
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(48) cm
Breite58 cm
Tiefe52 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Zwischensockel einer Jupitergigantensäule; Rückseite nicht erhalten; auf den Nebenseiten Darstellung des Sol bzw. der Luna auf dem Wagen.
Personen
Person 1Name: L. Septumius(!) Florentinus
praenomen: L.
nomen: Septumius (= Septimius)
cognomen: Florentinus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD036555
EDH Geo-ID8108
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/210834
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11000146
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft per Autopsie
letzte Änderungen18. Oktober 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum