HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD035131 (letzte Änderungen: 31. Juli 2019, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Depositio s(an)c(ta)[e? m(emoriae)?] Hono[ri episc(opi) ---]
Majuskeln: DEPOSITIO SC[ ] HONO[ ]
Datierung:471 n. Chr. – 530 n. Chr.
Literatur Hilfe:ILJug 2690.
ILJug 2701.
N. Duval, BAHD 77, 1984, 221-222. 226, Nr. 3 u. 4; pl. 32, 3; fig. 18 (Zeichnung).
R. Egger, in: E. Dyggve - R. Egger, Der altchristliche Friedhof Marusinac, Forschungen in Salona 3 (Wien 1939) 152. 154, Nr. 17a u. 26b; Zeichnung; Taf. 8, H3 u. 8, H4 (Zeichnungen). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
E. Marin, Diadora 15, 1993, 268; sl. 8.
E. Marin u. a., Salona 4. Inscriptions de Salone chrétienne, IVe-VIIe siècles (Rome - Split 2010) 265-267, Nr. 74; Zeichnung. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzDalmatia
Land Kroatien
Fundort antik Salonae, bei
Fundort modern Solin
FundstelleMarusinac, nördliches Heiligtum, Apsis (Fragment a) - Marusinac, nördliches Heiligtum, Raum 6, östliche Wand, bei (Fragment b)    (Umkreissuche)
Region modernSplitsko-dalmatinska županija
Fundjahr1896
AufbewahrungSplit, Arh. Muz.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerMensa
MaterialMarmor, weiß
Höhe(23.5) cm
Breite(26) cm
Tiefe5.3 cm
Buchstabenhöhe3.5-3.8 cm
Dekorvorhanden
Schreibtechnik
Interpunktion / Sonstigeshederae
Historisch relevante Hinweise
ReligionJudentum/Christentum
Kommentar
  12 teils aneinanderpassende Fragmente erhalten, von denen 5 beschriftet sind; Maße beziehen sich auf die 4 aneinanderpassenden Fragmente der linken unteren Ecke; Maße des rechten unteren Fragments mit den Buchstaben L MAR (Inv. A 5535): (6) x (11,5) x 5 cm Fundjahre: zwischen 1896 und 1993. Die Inschrift befindet sich auf dem unteren Rahmen. Kreuzzeichen am Anfang der Inschrift. Statt s(an)c(ta)[e m(emoriae)] auch s(an)c(ti) möglich. (B): Egger: deposit(io); Marin u. a.: H]ono[rii. Datierung: Es handelt sich wohl um Honorius, der etwa in der Zeit um 490 n. Chr. Bischof war.
Personen
Person 1Name: Hono[ri]
praenomen:
nomen:
cognomen: Honorius+
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD035131
EDH Geo-ID22828
Pleiades ID197488 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/183590
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-10101708
Historische Periode(n)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen31. Juli 2019
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum