HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD032244 (letzte Änderungen: 13. März 2019) copy to clipboard
Transkription:D(is) I(nferis) M(anibus) / Gippa / Cint/usmi
Majuskeln: D I M
GIPPA
CINT
VSMI
Datierung:101 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1902, 0239.
AE 1903, 0103.
CIL 13, 11585.
Catalogue du Musée de Langres (Langres 1931) 59, Nr. 104; Zeichnung.
G. Drioux, Les Lingons. Textes et inscriptions antiques (Paris 1934) 96, Nr. 422.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Frankreich
Fundort antik Andematunum
Fundort modernLangres    (Umkreissuche)
Fundstelle S. Gilles
Region modernHaute-Marne
Fundjahr1891
AufbewahrungLangres, Mus. du Breuil de S.-Germain
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStele
Dekorvorhanden
Personen
Person 1Name: Gippae(?) Cintusmi
praenomen:
nomen:
cognomen: Gippa
Geschlecht: weiblich
Person 2Name: Cintusmi
praenomen:
nomen:
cognomen: Cintusmus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD032244
EDH Geo-ID9130
Pleiades ID177441 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/210650
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-12300089
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandprovisorisch bearbeitet
letzte Änderungen13. März 2019
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum