HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD029166 (letzte Änderungen: 10. Januar 2019, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Diis(!) / deabus/que inm/ortalibus
Majuskeln: DIIS
DEABVS
QVE INM
ORTALIBVS
Datierung:171 n. Chr. – 230 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1911, 0231.
CIL 13, 11799.
H.G. Frenz, Denkmäler römischen Götterkultes aus Mainz und Umgebung, CSIR Deutschland 2, 4 (Mainz 1992) 127-128, Nr. 114; Tafel 94, 117.
W. Selzer, Römische Steindenkmäler. Mainz in römischer Zeit. Katalog zur Sammlung in der Steinhalle (Mainz 1988) 205, Nr. 177; Foto. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
K. Körber, RGKB 4, 1911, 68, Nr. 3. - AE 1911.
K. Körber, MZ 7, 1912, 7, Nr. 14; Zeichnung.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Mogontiacum
Fundort modern Mainz
FundstelleBastion Martin 2, römische Stadtmauer, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1911
AufbewahrungMainz, Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe60 cm
Breite33 cm
Tiefe22.5 cm
Buchstabenhöhe3 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  (B): Selzer: Z. 3/4: imm/ortalibus.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD029166
EDH Geo-ID30114
Pleiades ID109169
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/210580
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-16400045
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen10. Januar 2019
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum