HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD026017 (letzte Änderungen: 21. Februar 2019, Gräf) copy to clipboard
Transkription:In h(onorem) d(omus) d(ivinae) // Deo Invicto / Mytrhe(!) ara/m ex voto dei / de suo impen/dio instituer(unt) / A(ulus) Gratius Iuven/is pater sacroru/m et A(ulus) Gratius Po/tens m(iles) l(egionis) XXII mat/rica[ri]us fratres / dedic[aver]unt co(n)s(ule) Afri(cano)
Majuskeln: IN H D D

DEO INVICTO
MYTRHE ARA
M EX VOTO DEI
DE SVO IMPEN
DIO INSTITVER
A GRATIVS IVVEN
IS PATER SACRORV
M ET A GRATIVS PO
TENS M L XXII MAT
RICA[ ]VS FRATRES
DEDIC[ ]VNT COS AFRI
Datierung:236 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1923, 0034.
AE 1940, 0122.
G. Behrens, Germania 6, 1922, 81-82. - AE 1923.
G. Behrens, MZ 33, 1938, 42-43, Nr. 12; Abb. 26 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1940.
W. Boppert, Römische Steindenkmäler aus dem Landkreis Mainz-Bingen, CSIR Deutschland 2, 14 (Mainz 2005) 56-57, Nr. 14; Tafel 8, 14.
H. Finke, BRGK 17, 1927, 74-75, Nr. 226.
PIR (2. Aufl.) P 1085
CIMRM 1243. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Bingium
Fundort modern Bingen/Rhein
FundstelleAmtsstraße 6    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1922
Aufbewahrungverschollen
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe127 cm
Breite74 cm
Tiefe53 cm
Buchstabenhöhe6-2.5 cm
Schreibtechnik
Schreibtechnikeingemeißelt (mit Farbresten)
Interpunktion / SonstigesZeilenlinien
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
kultische Funktionen, heidnisch
TruppennamenAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  Z. 1 befindet sich auf der corona. Reste von roter Farbe in den Buchstaben. Z. 1 befindet sich auf der corona. Z. 4: Text hinter M nachträglich korrigiert aus ET TEMPLVM. Z. 7: IVVEN nachträglich aus IOVEN korrigiert. (B): Behrens, MZ: Z. 10/11: mat/ricar[ius]; CIMRM: Z. 10/11: ma/tricarius; Behrens, MZ: Z. 12: dedic[averun]t; CIMRM: Z. 12: dedic(aver)unt.
Personen
Person 1Name: A. Gratius Iuvenis
praenomen: A.
nomen: Gratius
cognomen: Iuvenis
Geschlecht: männlich
Person 2Name: A. Gratius Potens
praenomen: A.
nomen: Gratius
cognomen: Potens
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Person 3Name: Afri.
praenomen:
nomen:
cognomen: Africanus*
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD026017
EDH Geo-ID29951
Pleiades ID108809
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/210515
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-15700132
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Soldatenkaiser (235 n. Chr. - 284 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen21. Februar 2019
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum