HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD025296 (letzte Änderungen: 8. August 2019, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:Matronis / Aufaniabus / Q(uintus) Valerius / Secundus / pro se et suis / ex imp(erio) ipsarum / s(olvit) l(ibens) m(erito)
Majuskeln: MATRONIS
AVFANIABVS
Q VALERIVS
SECVNDVS
PRO SE ET SVIS
EX IMP IPSARVM
S L M
Datierung:151 n. Chr. – 250 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1931, 0022.
H. Nesselhauf, BRGK 27, 1937, 101, Nr. 177.
A.G. Garman, The cult of the matronae in the Roman Rhineland. An historical evaluation of the archaeological evidence (Lewiston 2008) 107, Nr. 91.
H. Lehner, BJ 135, 1930, 14, Nr. 27. - AE 1931.
A. Kakoschke, Ortsfremde in den römischen Provinzen Germania inferior und Germania superior (Möhnesee 2002), Nr. 4.17.A.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik Bonna
Fundort modernBonn    (Umkreissuche)
Fundstelle 
Region modernNordrhein-Westfalen
Fundjahr1928
AufbewahrungBonn, Rhein. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe119 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Personen
Person 1Name: Q. Valerius Secundus
praenomen: Q.
nomen: Valerius
cognomen: Secundus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD025296
EDH Geo-ID30042
Pleiades ID108818 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/209330
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11202302
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen8. August 2019
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum