HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD023938 (letzte Änderungen: 28. Februar 2019, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Marti / Marti A(ulus?) Q(---) S(---) / v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) m(erito)
Majuskeln: MARTI
MARTI A Q S
V S L L M
Datierung:101 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1926, 0007. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
O. Bohn, ASA 28, 1926, 1-2; Zeichnung. - AE 1926.
H. Nesselhauf - H. Lieb, BRGK 40, 1959, 143, Nr. 55.
W. Spickermann, Germania Superior. Religionsgeschichte des römischen Germanien 1 (Tübingen 2003) 217, Nr. 14.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Schweiz
Fundort antik Vindonissa
Fundort modern Windisch
FundstelleLegionslager, Schutthügel    (Umkreissuche)
Region modernAargau
AufbewahrungBrugg, Vindonissa-Mus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTessera
MaterialBronze
Höhe4 cm
Breite(6) cm
Tiefe0.1 cm
Schreibtechnik
Schreibtechnikgepunzt
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Votivtäfelchen in Form einer tabula ansata. Schreibtechnik: gepunzt. Z. 2: möglicherweise auch aq(uilae) s(anctae) aufzulösen. (B): AE 1926: Z. 3: VSL.
Personen
Person 1Name: A. Q. S.
praenomen: A.?
nomen: Q(---)?
cognomen: S(---)?
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD023938
EDH Geo-ID8005
Pleiades ID177661 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/210409
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-10900287
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Zeichnung
letzte Änderungen28. Februar 2019
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum