HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD023925 (letzte Änderungen: 8. Februar 2019, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Matri Deum / Magnae et nu/minibus loci / signum Dian(ae) / Gratinus rei p(ublicae) / civ(itatis) Vang(ionum) serv/us arcarius et / Decorata eius / libert(a) public(a) / ex voto posu/erunt ll(ibentes) ll(aeti) m(erito) / Imp(eratore) d(omino) n(ostro) Traia(no) / Decio Aug(usto) et Grato co(n)s(ulibus)
Majuskeln: MATRI DEVM
MAGNAE ET NV
MINIBVS LOCI
SIGNVM DIAN
GRATINVS REI P
CIV VANG SERV
VS ARCARIVS ET
DECORATA EIVS
LIBERT PVBLIC
EX VOTO POSV
ERVNT LL LL M
IMP D N TRAIA
DECIO AVG ET GRATO COS
Datierung:250 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1933, 0113.
K. Stade, Germania 17, 1933, 32-33, Nr. 1; Abb. 1. - AE 1933.
H. Nesselhauf, BRGK 27, 1937, 72, Nr. 75.
W. Boppert, Römische Steindenkmäler aus Worms und Umgebung, CSIR Deutschland 2, 10 (Mainz 1998) 114-115, Nr. 69; Taf. 71, 69.
CCCA 6, 058.
PIR (2. Aufl.) V 471.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Borbetomagus, aus? (Civitas Vangionum)
Fundort modern Altrip
Fundstellespätantikes Lager, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1932
AufbewahrungSpeyer, Hist. Mus. der Pfalz
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStatuenbasis
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe123 cm
Breite62 cm
Tiefe41 cm
Buchstabenhöhe5.2-4.0 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
GeographieAngaben vorhanden
Kommentar
  Statuenbasis, bestoßen. Inschriftfeld von Pilastern gerahmt, auch an den Nebenseiten Pilaster. Z. 1: VM-Ligatur; Z. 2: ET-Ligatur; V klein am Zeilenende; Z. 3: OC verschränkt; Z. 4: VM-Ligatur; Z. 5: EIP-Ligatur; Z. 7: ET-Ligatur; Z. 8: AT-Ligatur; Z. 13: AT-Ligatur; OC verschränkt. Gefunden zusammen mit http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD023928.
Personen
Person 1Name: Gratinus
praenomen:
nomen:
cognomen: Gratinus
Geschlecht: männlich
Status:Sklaven
Beruf: Angaben vorhanden
Person 2Name: Decorata
praenomen:
nomen:
cognomen: Decorata
Geschlecht: weiblich
Status:Freigelassene
Person 3Name: Traia. Decio
praenomen:
nomen:
cognomen: Traianus* Decius
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
Person 4Name: Grato
praenomen:
nomen:
cognomen: Gratus
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD023925
EDH Geo-ID8053
Pleiades ID108735 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/210401
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11202172
LUPA: http://lupa.at/16797
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Soldatenkaiser (235 n. Chr. - 284 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Konsulat-Datierung250 AD: Imp. Caesar C. Messius Quintus Trajanus Decius Augustus II / C. Vettius Gratus  –  https://godot.date/id/dFF47PwbPumjf4v8NionGN
(weitere Inschriften dieses Konsulats anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen8. Februar 2019
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum