HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD022820 (letzte Änderungen: 13. März 2019, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:[In h(onorem)] d(omus) d(ivinae) / [Deabus sanctis]simis Ma[tr]/[onis Aufanis] Priscini[us] / [--- mil(es)] leg(ionis) I M(inerviae) [p(iae) f(idelis)] / [Maxim(inianae)? b(ene)f(iciarius) co(n)s(ularis) pr]o se sui[s]/[que omnibus p]osuit ex / [imperio ips(arum) Pe]rpetuo et / [Corneli]ano / [co(n)]s(ulibus)
Majuskeln: [ ] D D
[ ]SIMIS MA[ ]
[ ] PRISCINI[ ]
[ ] LEG I M [ ]
[ ]O SE SVI[ ]
[ ]OSVIT EX
[ ]RPETVO ET
[ ]ANO
[ ]S
Datierung:237 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1897, 0110.
CIL 13, 07826.
H. Lehner, Die antiken Steindenkmäler des Provinzialmuseums in Bonn (Bonn 1918) 141-142, Nr. 312; Zeichnung.
PIR (2. Aufl.) M 312
PIR (2. Aufl.) M 703
A. Kakoschke, FeRA 28, 2015, 1-11; Abb. 1; Abb. 2-4 (Zeichnungen). - AE 2015.
J. Klein, BJ 101, 1897, 181-182. - AE 1897.
F. Biller, Kultische Zentren und Matronenverehrung in der südlichen Germania inferior (Rahden 2010) 41-43, Nr. IV.1.1.3.d.
A.G. Garman, The cult of the matronae in the Roman Rhineland. An historical evaluation of the archaeological evidence (Lewiston 2008) 115, Nr. 134.
AE 2015, 0937.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik Marcomagus, bei
Fundort modern Nettersheim
FundstelleSteinfelder Straße, Flur "Auf der Kaulen", fränkisches Gräberfeld, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernNordrhein-Westfalen
Fundjahr1891
AufbewahrungBonn, Rhein. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel?
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(65.5) cm
Breite(40) cm
Buchstabenhöhe4.5-4 cm
Historisch relevante Hinweise
TruppennamenAngaben vorhanden
Kommentar
  Lesung / Ergänzungen nach Kakoschke. (B): AE 1897, CIL, Lehner: abweichende Textwiedergaben.
Personen
Person 1Name: Priscini[us ---]
praenomen:
nomen: Priscinius+
cognomen: [---]
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Person 2Name: [Pe]rpetuo
praenomen:
nomen:
cognomen: Perpetuus+
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
ID: PIR (2. Aufl.) M 312
Person 3Name: [Corneli]ano
praenomen:
nomen:
cognomen: Cornelianus+
ID: PIR (2. Aufl.) M 703
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD022820
EDH Geo-ID7693
Pleiades ID109141
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/209262
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11100050
Historische Periode(n)Soldatenkaiser (235 n. Chr. - 284 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Konsulat-Datierung237 AD: L. Marius Perpetuus / L. Mummius Felix Cornelianus  –  https://godot.date/id/9gvUgAPw737DsmrsX6tijg
(weitere Inschriften dieses Konsulats anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen13. März 2019
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum