HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD020356 (letzte Änderungen: 25. April 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:In h(onorem) d(omus) d(ivinae) / Victoriae / perpetuae sacrum / sub cur(a) Sexti Cati / Clementini / co(n)s(ularis) pr(ovinciae) G(ermaniae) s(uperioris) / C(aius) Semproni/us Martialis / praef(ectus)
Majuskeln: IN H D D
VICTORIAE
PERPETVAE SACRVM
SVB CVR SEXTI CATI
CLEMENTINI
COS PR G S
C SEMPRONI
VS MARTIALIS
PRAEF
Datierung:231 n. Chr. – 234 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1977, 0593.
RSO 050.
M. Mattern, Römische Steindenkmäler aus Hessen südlich des Mains sowie vom bayerischen Teil des Mainlimes, CSIR Deutschland 2, 13 (Mainz 2005) 130-131, Nr. 211; Taf. 76, 211.
B. Bachmann - C. Beckmann - B. Overbeck, JberBayDenkmPfl 17/18, 1976/77, 62-131. - AE 1977.
PIR (2. Aufl.) C 564.
PME S 23.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Seiopa (Civitas Alisinensium)
Fundort modern Miltenberg
FundstelleLager Altstadt, porta principalis dextra, bei    (Umkreissuche)
Region modernBayern
Fundjahr1975
AufbewahrungMiltenberg, Mus. der Stadt
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerEhren-/Grab-/Votivsäule
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe232 cm
Breite50 cm
Buchstabenhöhe1.8-5.7 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
GeographieAngaben vorhanden
Kommentar
  Die Inschrift enthält Spuren mehrerer Phasen der Ausführung, anscheinen stand zunächst in Z. 4 'sacr(um) Sexto Catio', was in einer späteren Phase zu 'sub cur(a) Sexti Cati' umgearbeitet wurde, während das 'sacrum' in Z. 3 am Ende erneut eingehauen wurde. Das O von 'Sexto', in welches das I zentriert eingehauen wurde, ist heute noch deutlich sichtbar. Das A von 'sacrum' wurde duch eine klein ausgeführte VB-Ligatur ersetzt, in das C wurde VR klein und in Ligatur eingehauen.
Personen
Person 1Name: Sexti Cati Clementini
praenomen: Sex.
nomen: Catius
cognomen: Clementinus
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Person 2Name: C. Sempronius Martialis
praenomen: C.
nomen: Sempronius
cognomen: Martialis
Geschlecht: männlich
Status:Ritterstand
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD020356
EDH Geo-ID8133
Pleiades ID123117 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/210148
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-09301154
LUPA: http://lupa.at/6923
Historische Periode(n)Severer (193 n. Chr. - 235 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen25. April 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum