HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD019731 (letzte Änderungen: 19. Juli 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:Mezzentius
Majuskeln: MEZZENTIVS
Datierung:1 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1945, 0001.
F. Oelmann, BJ 146, 1941, 218 - AE 1945.
H. Finke, BRGK 17, 1927, 78, Nr. 235.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik (Civitas Vangionum)
Fundort modernGebroth, bei    (Umkreissuche)
Fundstelle Wald von Winterburg
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1925
AufbewahrungBonn, Rheinisches Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBesitzer-/Herstellerinschrift?
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTessera
MaterialBronze
Höhe1.6 cm
Breite8.6 cm
Tiefe0.1 cm
Kommentar
  Bronzetäfelchen in Form einer tabula ansata. Befestigungslöcher in den beiden ansae. Gefunden in einer Aschenkiste zuammen mit einem eisernen stilus und einer Glasurne. Es könnte sich hier auch um eine Aufschrift für eine Statue o.ä. des mythischen Heroen Mezentius handeln, der Name ist sonst nicht weiter bekannt.
Personen
Person 1Name: Mezzentius
praenomen:
nomen:
cognomen: Mezzentius?
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD019731
EDH Geo-ID8089
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/210125
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-11201948
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen19. Juli 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum