HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD018839 (letzte Änderungen: 8. Juli 2004, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Deo / Mercurio / Marullinus / Massi v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito)
Majuskeln: DEO
MERCVRIO
MARVLLINVS
MASSI V S L M
Datierung:151 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1952, 0018. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
AE 1959, 0119. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
H. von Petrikovits - R. von Uslar, BJ 150, 1950, 185-188; fig. 25 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1952.
A. Stucchi, FA 11, 1956, 1956, 361, Nr. 5918. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1959.
H. Nesselhauf - H. Lieb, BRGK 40, 1959, 209, Nr. 245.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modernLangenfeld    (Umkreissuche)
Fundstelle Reusrath
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerInstrumentum sacrum
MaterialBronze
Höhe(2) cm
Breite6 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Bronzeglocke. Als Vatersname statt Massus auch Massius denkbar. (B): von Petrikovits - von Uslar, AE 1952: Z. 3: Mar(ius) Ulepnus; Stucchi, AE 1959: Z. 3: Marius Ulepnus.
Personen
Person 1Name: Marcellinus Massi
praenomen:
nomen:
cognomen: Marcellinus
Person 2Name: Massi
praenomen:
nomen:
cognomen: Massus?
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD018839
EDH Geo-ID7824
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/209099
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-10900450
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandkeine Bildvorlage
letzte Änderungen8. Juli 2004
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum