HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD014555 (letzte Änderungen: 10. Juli 2018, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:[I(ovi) O(ptimo) M(aximo) et] Miner[vae] // [---]in[iu]s / [S]upe[r]stis mi[l(es)] / [l]eg(ionis) XXX U(lpiae) v(ictricis) Go[r]/dian[a]e im(munis) co(n)[s(ularis)] / v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito) [S]abino [II] et V[en]usto / co(n)s(ulibus)
Majuskeln: [ ] MINER[ ]

[ ]IN[ ]S
[ ]VPE[ ]STIS MI[ ]
[ ]EG XXX V V GO[ ]
DIAN[ ]E IM CO[ ]
V S L M [ ]ABINO [ ] ET V[ ]VSTO
COS
Datierung:240 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1968, 0390.
PIR (2. Aufl.) O 25.
PIR (2. Aufl.) R 16.
U. Schillinger-Häfele, BRGK 58, 1977, 533, Nr. 155.
G. Alföldy, in: EpStud 5 (Düsseldorf 1968) 21-22, Nr. 7; Taf. 6, 1 u. 2. - AE 1968.
M. Reuter, Legio XXX Ulpia victrix. Ihre Geschichte, ihre Soldaten, ihre Denkmäler (Darmstadt - Mainz 2012) 134-135, Nr. 98; Foto.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modern Bad Münstereifel
FundstelleIversheim, bei, Fundstelle 3, Schnitt 2, Kalkbrennofen, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernNordrhein-Westfalen
Fundjahr1966
AufbewahrungXanten, LVR-Archäolog. Park Xanten / Römer-Mus. (Dauerleihgabe aus Bonn, Rhein. Landesmus.)
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(70) cm
Breite(30) cm
Tiefe(14) cm
Buchstabenhöhe3-2.5 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
TruppennamenAngaben vorhanden
Personen
Person 1Name: [---]in[iu]s [S]upe[r]stis
praenomen: [-]?
nomen: [---]inius+
cognomen: Superstis+
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Person 2Name: [S]abino
praenomen:
nomen:
cognomen: Sabinus+
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Person 3Name: V[en]usto
praenomen:
nomen:
cognomen: Venustus+
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD014555
EDH Geo-ID30111
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM: http://www.trismegistos.org/text/209027
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-10700527
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Soldatenkaiser (235 n. Chr. - 284 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Konsulat-Datierung240 AD: C. Octavius Appius Suetrius Sabinus II / L. Ragonius Venustus  –  https://godot.date/id/ZW89YcEbZA9znVhuwzsUYj
(alle Inschriften dieses Konsulats anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen10. Juli 2018
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum