HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD002861 (letzte Änderungen: 18. Januar 2005) copy to clipboard
Transkription:D(omini) D(e)i / gratia / Anianus / Portesis et / Suttun cu/m suis fe/cerunt
Majuskeln: D DI
GRATIA
ANIANVS
PORTESIS ET
SVTTVN CV
M SVIS FE
CERVNT
Datierung:301 n. Chr. – 500 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1985, 0951.
Ph. Leveau. BAA 7, 1977/79 (1985) 140, Nr. 227; fig. 25. - AE. (unzugänglich).
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzMauretania Caesariensis
Land Algerien
Fundort antik 
Fundort modernRas el-Meskhoûta    (Umkreissuche)
Fundstelle 
Region modernAlger
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerArchitekturteil
Buchstabenhöhe7.5-8.6 cm
Dekorvorhanden
Schreibtechnik
SchreibtechnikMosaik
Historisch relevante Hinweise
ReligionJudentum/Christentum
Kommentar
  Anianus, Portesis und Suttun sind die Dedikanten der Kirche. Mosaik.
Personen
Person 1Name: Anianus
praenomen:
nomen:
cognomen: Anianus
Geschlecht: männlich
Person 2Name: Portesis
praenomen:
nomen:
cognomen: Portesis
Geschlecht: männlich
Person 3Name: Suttun
praenomen:
nomen:
cognomen: Suttun
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD002861
EDH Geo-ID13683
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/203346
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-08300648
Historische Periode(n)
Bearbeitungsstandprovisorisch bearbeitet
letzte Änderungen18. Januar 2005
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum