HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD002399 (letzte Änderungen: 14. März 2019, Gräf) copy to clipboard
Transkription:D(is) M(anibus) s(acrum) / [do]min[o] bene meren/[t]i mater et pater fili/o posuerunt qui def/un(c)tus est Remus in tr/imatu
Majuskeln: D M S
[ ]MIN[ ] BENE MEREN
[ ]I MATER ET PATER FILI
O POSVERVNT QVI DEF
VNTVS EST REMVS IN TR
IMATV
Datierung:201 n. Chr. – 330 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 1995, 0933.
CIL 02 (2. Aufl.) 05, 00054; Foto.
CILA 3, 0270.
Abbildungen (extern):www2.uah.es:cilii5,00054.jpg
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzBaetica
Land Spanien
Fundort antik Aurgi?
Fundort modernJaén?    (Umkreissuche)
Fundstelle 
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStele
Höhe28 cm
Breite22 cm
Tiefe12.5 cm
Buchstabenhöhe2-2.5 cm
Dekorvorhanden
Schreibtechnik
Interpunktion / SonstigesZeilenlinien
Kommentar
  Zeilenlinien für die Beschriftung.
Personen
Person 1Name: Remus
praenomen:
nomen:
cognomen: Remus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD002399
EDH Geo-ID2462
Pleiades ID265810 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/221874
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-08700058
HispEpOl: http://eda-bea.es/pub/record_card_1.php?rec=1972
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen14. März 2019
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum