HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: https://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD001223 (letzte Änderungen: 24. August 2016, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:[I(ovi)] O(ptimo) M(aximo) / [pro salute] / Im[p(eratoris) Caes(aris) T(iti) Aeli] / An[ton]ini Aug(usti) [Pii] / et M(arci) [A]urel(i) Ca[es(aris)] / c(ives) R(omani) cons(istentes) Ca[rn(unti)] / intra leug(am) / C(aius) Pompon(ius) Saturn[i]n[us] / C(aius) S[at]urnin(ius) Candi[dus?] / P(ublius) [---]I Vale[---] / [-] An[n(ius)? Pl]acidus / [mag]istri mont[i]s / [Qui]ntillo et [Prisco c]o(n)s(ulibus)
Majuskeln: [ ] O M
[ ]
IM[ ]
AN[ ]INI AVG [ ]
ET M [ ]VREL CA[ ]
C R CONS CA[ ]
INTRA LEVG
C POMPON SATVRN[ ]N[ ]
C S[ ]VRNIN CANDI[ ]
P [ ]I VALE[ ]
[ ] AN[ ]ACIDVS
[ ]ISTRI MONT[ ]S
[ ]NTILLO ET [ ]OS
Datierung:11. Juni 159 n. Chr.
Literatur Hilfe:AE 2000, 1186.
AE 1995, 1263. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
AE 1991, 1309. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
AE 1982, 0778. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
PIR (2. Aufl.) P 473
PIR (2. Aufl.) S 880
P. Kovács, in: HPS 6 (Debrecen 2000) 39-56. - AE 2000.
I. Piso, in: R. Frei-Stolba - M.A. Speidel (Hrsg.), Römische Inschriften - Neufunde, Neulesungen und Neuinterpretationen. Festschrift für Hans Lieb (Basel 1995) 341-346. (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1995.
I. Piso, Tyche 6, 1991, 131-134, Nr. 1; Abb. 2 (Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar - AE 1991.
D. Knibbe, MittGesCarnuntum 3, 1982, 6-8, Nr. 2; Abb. 2 (Zeichnung). - AE 1982.
I. Piso, Das Heiligtum des Jupiter Optimus Maximus auf dem Pfaffenberg/Carnuntum 1. Die Inschriften (Wien 2003) 21-22, Nr. 6 (Foto u. Zeichnung). (B)abweichende Lesung, s. Kommentar
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzPannonia superior
Land Österreich
Fundort antik Carnuntum
Fundort modern Bad Deutsch-Altenburg
FundstellePfaffenberg, Tempelbezirk    (Umkreissuche)
Region modernNiederösterreich
Fundjahr1982
AufbewahrungBad Deutsch-Altenburg, Arch. Mus. Carnuntinum
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe170 cm
Breite120 cm
Tiefe15 cm
Buchstabenhöhe6.5-3 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
GeographieAngaben vorhanden
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Kommentar
  18 z.T. aneinanderpassende Fragmente eines Weihaltars. Neulesung durch Piso 1991. Zeile 4: wohl NT-, NI-Ligatur; AV-Ligatur; Zeile 8: AT-Ligatur; IN-Ligatur?; Zeile 9: IN-, ND-Ligatur. Die Maßangabe bezieht sich auf die Rekonstruktion. (B): AE 1982; Knibbe: [I(ovi) O(ptimo) M(aximo) K(arnuntino) pro salute] Imp(eratoris) C[aes(aris) / M(arci) Aurel(ii) A]nt(onini) Aug(usti) [Parth(ici) max(imi) / et L(ucii) A]urrel(ii) Ca[es(aris) exp(editione)] G[ermani]/ca cons(istentium) cas[tris Karnunti] / intra le[ugam poni iusserunt] / C(aius) Pompon(ius) Saturnin[us ---] / C(aius Saturnin(ius) Candi[dus? --- / --- / --- / ---]stri [--- / III idus Iunias Qui]ntilio e[t Orfito c]o(n)s(ulibus). AE 1991; AE 1995; Piso 1991; Piso 1995; Piso 2003: kleinere Leseabweichungen.
Personen
Person 1Name: [T. Aeli] Ant[on]ini
praenomen: T.+
nomen: Aelius+
cognomen: Antoninus+
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
ID: https://www.wikidata.org/wiki/Q1429   (weitere Belege dieser Person anzeigen)
Person 2Name: M. [A]urel.
praenomen: M.
nomen: Aurelius+*
cognomen:
Geschlecht: männlich
Status:Herrscher / Herrscherhaus
ID: https://www.wikidata.org/wiki/Q1430   (weitere Belege dieser Person anzeigen)
Person 3Name: C. Pompon. Saturn[i]n[us]
praenomen: C.
nomen: Pomponius*
cognomen: Saturninus+
Geschlecht: männlich
Status:Dekurionenstand, höhere Gemeindeverwaltung
Person 4Name: C. S[at]urnin. Candi[dus?]
praenomen: C.
nomen: Saturninius+*
cognomen: Candidus+?
Geschlecht: männlich
Status:Dekurionenstand, höhere Gemeindeverwaltung
Person 5Name: P. [---]i. Vale[---]
praenomen: P.
nomen: [---]ius*
cognomen: Vale[---]
Geschlecht: männlich
Status:Dekurionenstand, höhere Gemeindeverwaltung
Person 6Name: [-] An[n.? [Pl]acidus
praenomen: [-]
nomen: Annius+*?
cognomen: Placidus+
Geschlecht: männlich
Status:Dekurionenstand, höhere Gemeindeverwaltung
Person 7Name: Quin[tillo]
praenomen:
nomen:
cognomen: Quintillus
Geschlecht: männlich
Status:Senatorenstand
ID: PIR (2. Aufl.) P 473
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD001223
EDH Geo-ID17811
Pleiades ID128376
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

TM_ID: http://www.trismegistos.org/text/195527
EDCS: http://db.edcs.eu/epigr/edcs_id_en.php?p_edcs_id=EDCS-08600585
LUPA: http://lupa.at/19931
http://lupa.at/14838
Historische Periode(n)Adoptivkaiser / Antoninische Dynastie (96 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Antoninisch (138 n. Chr. - 192 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Konsulat-Datierung159 AD: Plautius Quintillus (January–March) / M. Statius Priscus Licinius Italicus  –  https://godot.date/id/xqMFXCMQssQxuyxMz29g87
(weitere Inschriften dieses Konsulats anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen24. August 2016
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum