HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD076541 (letzte Änderungen: 6. Juni 2018, Gräf) copy to clipboard
Transkription:Herculi Saxan/o sacrum vex/sillatio(!) leg(ionis) XXII / pr(imigeniae) qui sunt sub / cura L(---)(?) Apri(?) Li[---](?) / [---]M[---]
Majuskeln: HERCVLI SAXAN
O SACRVM VEX
SILLATIO LEG XXII
PR QVI SVNT SVB
CVRA L APRI LI[ ]
[ ]M[ ]
Datierung:70 n. Chr. – 107 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 07703.
K. Matijević, Römische und frühchristliche Zeugnisse im Norden Obergermaniens. Epigraphische Studien zu unterer Mosel und östlicher Eifel (Rahden/Westfalen 2010) 74-77, Nr. 16; Abb. 21 (Zeichnung).
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik 
Fundort modern Brohl-Lützing
FundstelleNiederlützingen, Schweppenburg, bei, Steinbrüche    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahrvor 1743
Aufbewahrungverschollen
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStatuenbasis?
MaterialGesteine
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
TruppennamenAngaben vorhanden
Kommentar
  Fundjahr: zwischen 1700 und 1743. Inschriftträger: Altar oder Basis / Statuenbasis. Z. 5: unterschiedliche Lesungen überliefert.
Personen
Person 1Name: L.(?) Apri(?) Li[---](?)
praenomen: L.?
nomen: Aprius?
cognomen: Li[--]?
Geschlecht: männlich
Status:Soldaten
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD076541
EDH Geo-ID30882
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Zeichnung
letzte Änderungen6. Juni 2018
BearbeiterGräf
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum