HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD076322 (letzte Änderungen: 15. Mai 2018) copy to clipboard
 
Transkription:In h(onorem) d(omus) d(ivinae) dea(e) Dia/na(e) Numini Sanc/tissimo Anulin/us Polibius(!) nu/m(m)ularius s(acrae) m(onetae) Au[g(usti)] / n(ostri) ex voto posui[t] / v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito)
Majuskeln: IN H D D DEA DIA
NA NVMINI SANC
TISSIMO ANVLIN
VS POLIBIVS NV
MVLARIVS S M AV[ ]
N EX VOTO POSVI[ ]
V S L M
Datierung:268 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 11311.
W. Binsfeld - K. Goethert-Polaschek - L. Schwinden, Katalog der römischen Steindenkmäler des Rheinischen Landesmuseums Trier. 1. Götter- und Weihedenkmäler,
CSIR Deutschland 4, 3 (Mainz 1988) 31, Nr. 48; Taf. 12, 48.
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzBelgica
Land Deutschland
Fundort antik Augusta Treverorum
Fundort modern Trier
Fundstelle 
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1908
AufbewahrungTrier, Rhein. Landesmus.
Inschriftengattung / Sprache
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerStatuenbasis
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe24 cm
Breite26 cm
Tiefe15 cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD076322
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

 – 
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandprovisorisch bearbeitet
letzte Änderungen15. Mai 2018
BearbeiterCowey
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum