HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD076278 (letzte Änderungen: 3. Mai 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:D(is) M(anibus) // [------
Majuskeln: D M

[
Datierung:101 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 07547.
CIL 13, 07548.
W. Boppert, Römische Steindenkmäler aus dem Landkreis Bad Kreuznach, CSIR Deutschland 2, 9 (Mainz 2001) 117, Nr. 109; Taf. 74.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Cruciniacum (Civitas Vangionum?)
Fundort modern Bad Kreuznach
FundstelleStromberger Straße, Spielplatz, ehemaliges Casino    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1834
AufbewahrungBad Kreuznach, Römerhalle
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerArchitekturteil
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe60 cm
Breite83.5 cm
Tiefe76 cm
Dekorvorhanden
Kommentar
  Bekrönung eines Grabmals aus zwei gekreuzen Tonnengewölben, innen hohl. Die Inschrift befindet sich auf der Vorderseite, je ein Buchstabe in einem von einer Rundkehle gerahmten Medaillon. Auf den Nebenseiten Blattmotiv mit Rosette, auf der Rückseite vegetabiles Ornament mit rautenförmigem Rahmen.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD076278
EDH Geo-ID30841
Pleiades ID109427 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

 – 
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen3. Mai 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum