HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD076256 (letzte Änderungen: 2. Mai 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:In ho(norem) d(omus) d(ivinae) / Mercurio / et Mai{i}ae ca/ducium et / aram Masc/lius Satto / [f]aber ex vo/[t]o v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aetus) / m(erito)
Majuskeln: IN HO D D
MERCVRIO
ET MAIIAE CA
DVCIVM ET
ARAM MASC
LIVS SATTO
[ ]ABER EX VO
[ ]O V S L L
M
Datierung:171 n. Chr. – 230 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 07532.
ILS 3209.
W. Boppert, Römische Steindenkmäler aus dem Landkreis Bad Kreuznach, CSIR Deutschland 2, 9 (Mainz 2001) 82-84, Nr. 51; Taf. 34.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Cruciniacum (Civitas Vangionum?)
Fundort modern Bad Kreuznach
FundstelleLager    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1858
AufbewahrungBad Kreuznach, Römerhalle
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe120 cm
Breite56 cm
Tiefe43.8 cm
Buchstabenhöhe7.0-6.0 cm
Dekorvorhanden
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Altar, Bekrönung bestoßen und abgeschlagen. Rosettendekor in den pulvini, auf den Nebenseiten Baummotiv.
Personen
Person 1Name: Masclius Satto
praenomen:
nomen: Masclius
cognomen: Satto
Geschlecht: männlich
Beruf: Angaben vorhanden
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD076256
EDH Geo-ID30587
Pleiades ID109427 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

 – 
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen2. Mai 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum