HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD076242 (letzte Änderungen: 27. April 2018, Feraudi) copy to clipboard
Transkription:------?] / [---]niae / Haldaniae / pupill(a)e / eius
Majuskeln: ]
[ ]NIAE
HALDANIAE
PVPILLE
EIVS
Datierung:201 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 08387; Zeichnung.
B. Galsterer - H. Galsterer, Die römischen Steininschriften aus Köln, IKöln (2.
Aufl.) (Mainz 2010) 434-435, Nr. 558; Zeichnung.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania inferior
Land Deutschland
Fundort antik Colonia Claudia Ara Agrippinensium
Fundort modern Köln
FundstelleApostelnkloster    (Umkreissuche)
Region modernNordrhein-Westfalen
Fundjahr1889
Aufbewahrungverschollen
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungGrabinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerTafel
MaterialKalkstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(30) cm
Breite(34) cm
Tiefe4 cm
Historisch relevante Hinweise
Sozial-/ Wirtschafts-/ RechtsgeschichteAngaben vorhanden
Personen
Person 1Name: [---]niae Haldaniae
praenomen:
nomen: [---]nia
cognomen: Haldania
Geschlecht: weiblich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD076242
EDH Geo-ID30186
Pleiades ID108751 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos Daten
(Stand Mai 2017)

 – 
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Zeichnung
letzte Änderungen27. April 2018
BearbeiterFeraudi
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum