HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD075995 (letzte Änderungen: 8. März 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:------] / NO[---] / NA[---] / v(otum?) s(olvit?) [l(ibens)? m(erito)?]
Majuskeln: ]
NO[ ]
NA[ ]
V S [ ]
Datierung:131 n. Chr. – 300 n. Chr.
Literatur Hilfe:H.E. Kubach, in: H.E. Kubach (Hrsg.), Der Dom zu Speyer. Textband (München 1972) 1096, Nr. 18; Abb. 1608.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Noviomagus (Civitas Nemetum)
Fundort modern Speyer
FundstelleDom, Krypta, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahrvor 1968
AufbewahrungSpeyer, Hist. Mus. der Pfalz, Depot
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift?
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerArchitekturteil?
MaterialSandstein?: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(22) cm
Breite(20) cm
Kommentar
  Bruchstück eines Viergöttersteins(?), erkennbar ist in einer Rundbogennische noch eine stehende Venus, auf Höhe der Oberschenkel und des Halses abgebrochen. Rechter Arm angewinkelt, die Linke liegt auf der Hüfte. Eine Überprüfung der Inschrift anhand des Fotos ist nicht möglich, diese befindet sich auf der rechten Nebenseite relativ zur Venusdarstellung. Das Bruchstück befand sich in Sekundärverwendung im Schutt über den Gewölben im Südquerarm der Krypta. Fundjahr: Während der Restaurierung 1957-1968.
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD075995
EDH Geo-ID30678
Pleiades ID109224 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandkeine Bildvorlage
letzte Änderungen8. März 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum