HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD075991 (letzte Änderungen: 8. März 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:D(e--) E(---) / Q(uintus) I(ulius) Firman/us / v(otum) e(xsolvit?)
Majuskeln: D E
Q I FIRMAN
VS
V E
Datierung:101 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:H.E. Kubach, in: H.E. Kubach (Hrsg.), Der Dom zu Speyer. Textband (München 1972) 1096, Nr. 13; Abb. 621; Taf. 53 (Zeichnung).
Abbildungen (extern):
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Noviomagus (Civitas Nemetum)
Fundort modern Speyer
FundstelleDom, Krypta, sekundär verwendet    (Umkreissuche)
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahrvor 1968
AufbewahrungSpeyer, Hist. Mus. der Pfalz, Depot
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungWeihinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerAltar
MaterialSandstein: Gesteine - klastische Sedimente
Höhe(60) cm
Historisch relevante Hinweise
Religionheidnische Götternamen
Kommentar
  Altar, bestoßen. Gefunden in Sekundärverwendung als Bodenplatte im Nordquerarm der Krypta im Dom zu Speyer. Fundjahr: Während der Restaurierung 1957-1968. Kubach: keine Auflösung der Inschrift. Z. 3: F mit breiter oberer Querhaste, verbessert aus T?
Personen
Person 1Name: Q. Iul. Firmanus
praenomen: Q.
nomen: Iulius*
cognomen: Firmanus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD075991
EDH Geo-ID30678
Pleiades ID109224 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
siehe auch

Links basieren auf Trismegistos API

Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandüberprüft an Foto
letzte Änderungen8. März 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum