HEIDELBERGER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN  
Epigraphische Datenbank Heidelberg
   
            
Zitierweise: http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD075680 (letzte Änderungen: 17. Januar 2018, Osnabrügge) copy to clipboard
Transkription:In h(onorem) d(omus) d(ivinae) / L(ucius) Silvanius / Probus / pontes / d(e) s(uo) d(onum) d(edit)
Majuskeln: IN H D D
L SILVANIVS
PROBVS
PONTES
D S D D
Datierung:101 n. Chr. – 200 n. Chr.
Literatur Hilfe:CIL 13, 06088.
W. Brambach, Corpus Inscriptionum Rhenanarum (Elberfeld 1867) 330, Nr. 1814c.
Fundumstände / Aufbewahrung
ProvinzGermania superior
Land Deutschland
Fundort antik Tabernae (Civitas Nemetum)
Fundort modernRheinzabern    (Umkreissuche)
Fundstelle 
Region modernRheinland-Pfalz
Fundjahr1509
Aufbewahrungzerstört; Rheinzabern (Kopie)
Inschriftengattung / Sprache
InschriftengattungBau-/Stifterinschrift
Sprachelateinisch
Inschriftträger
InschriftträgerBlock?
Kommentar
  Die Inschrift ist in zwei Exemplaren bekannt (CIL 13, 06088 A, B), die alle aus der selben Gegend stammen und sich nur in der Ausführung der Inschrift und den verwendeten Ligaturen unterscheiden. Exemplum A (CIL). Kriegsverlust, zerstört beim Brand der Straßburger Bibliothek während der Belagerung 1870. Eine moderne Kopie befindet sich in Rheinzabern. Vgl. http://edh-www.adw.uni-heidelberg.de/edh/inschrift/HD075680.
Personen
Person 1Name: L. Silvanius Probus
praenomen: L.
nomen: Silvanius
cognomen: Probus
Geschlecht: männlich
Allgemeine Angaben
HD-Nr.HD075680
EDH Geo-ID8159
Pleiades ID109362 (Inhalte aus dem Pelagios Netzwerk)
Historische Periode(n)Römische Kaiserzeit (27 v. Chr. - 476 n. Chr.)   (alle Inschriften aus dieser Periode anzeigen)
Bearbeitungsstandkeine Bildvorlage
letzte Änderungen17. Januar 2018
BearbeiterOsnabrügge
nach oben
 
ZitierweiseUrheberrecht, Haftungsausschluss und DatenschutzerklärungAnregungen / Fragen / ProblemeImpressum